Der Kamener SC setzte sich im ersten testspiel der Saison gleich mit 5.3 gegen die SpVg Bönen durch. In bester Torlaune präsentierte sich KSC-Kicker Krause.

von Ulrich Eckei

Kreis Unna

, 07.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Testspiele: Kamener er SC - SpVg Bönen 5:3 (1:1).

„Die Leistung unserer Truppe war recht gut, trotzdem haben wir noch viel Luft nach oben“, resümierte KSC-Geschäftsführer Bernd Schimanski. Die Gäste waren bereits nach fünf Minuten geschockt, denn Neuzugang Yannick Weißenberg musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden und wurde sofort mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus eingeliefert. „Das war schon ein schwerer Schlag für uns“, meinte Bönens Spielertrainer Tayfun Basyigit. Die Platzherren waren in der Folgezeit sehr dominant und führten bis zur 61. Minute mit 4:1. Die SpVg sorgte mit einem Doppelschlag ihres Trainers für neue Spannung, doch Milder traf in der 77. Minute zum 5:3-Endstand. Mann des Tages war KSC-Stürmer Krause, der innerhalb von fünfzehn Minuten einen lupenreinen Hattrick hinlegte.

Kamener SC: Knuth, Dominik Lehmann (46. Genc), Brinkmann, Hahn, Üstün, Hümmer (46. Milder), Schmid, Cirak, Aktas (46. Klug), Ersan (46. Hammouch), Bouzerda

SpVg Bönen: Heller (46. Nowak), Stappert, Onur Basyigit, Symmank (46. Tayfun Basyigit), Gün (46. Arenz), Weißenberg (5. Lange), Gessinger, Sorge, Aydeniz, Cebar, Özgüc

Tore: 1:0 (30.) Bouzerda, 1:1 (37.) Gessinger, 2:1 (46.) Krause, 3:1 (49.) Krause, 4:1 (61.) Krause, 4:2 (72.) Tayfun Basyigit, 4:3 (75.) Tayfun Basyigit, 5:3 (77.) Milder

FC Overberge - SuS Kaiserau II 4:2 (2:2).

„Wir hätten diese Begegnung durchaus höher gewinnen können. Es sah teilweise schon recht ordentlich aus, obwohl noch viele Akteure gefehlt haben“, bemerkte Overberges Coach Volker Grahl nach dem Spielende. Seine Mannen agierten im Defensivbereich in der ersten halben Stunde etwas unkonzentriert und lagen demzufolge zu diesem Zeitpunkt auch mit 0:2 hinten. Danach übernahmen die Hausherren allerdings eindeutig das Geschehen und fuhren einen verdienten Sieg ein.

FC Overberge: Kloß, Kaiser, Zebrowski, Blazevic, Gürses, Bachmann, Knoke, Akgöz, Goslawski, Kaya, Buschmann, Klein, Lang, Gach, Beckmann, Donner, Woydak

SuS Kaiserau II: Nattkemper, Gollan, Agu, Krawczyk, Möller, Jendis, Dirlt, Pischel, Schulz, Lahr, Elandt, Khalaf, Leister, Penning

Tore: 0:1 (7.) Schulz, 0:2 (25.) Schulz, 1:2 (29.) Akgöz, 2:2 (44.) Akgöz, 3:2 (57.) Blazevic, 4:2 (82.) Klein

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Der Auftakt ging 1:3 verloren. So will der SuS Kaiserau sein Punktekonto nun ausgleichen.