Kreisligaduelle zählen in der vierten Tipprunde doppelt

dzHA-Tippspiel

In der vierten Runde des Tippspiels rücken drei Kreisligaduelle in den Blickpunkt. Sechs Titelanwärter treten da im direkten Duell gegeneinander an.

Kreis Unna

, 21.09.2020, 10:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum ersten Mal in dieser Saison musste das Los entscheiden, wer im Tippspiel den Wochenpreis gewinnt. Glück hatte Daniel Knapp, Heidestraße in Kamen, der wie Klaus Teschke 21m Punkte sammelte.

Knapp hat so den Wochenpreis, einen Tankgutschein in Höhe von 30 Euro, einzulösen in allen Aral-Tankstellen Deutschlands, gewonnen. Gesponsert werden die Gutscheine von unserer Zeitung, der Gutschein wird per Post zugeschickt.

Wieder besteht die Möglichkeit, auch online mitzuspielen. Dafür benutzen Sie den unten aufgeführten Link, füllen den Tippschein aus - fertig.

Jetzt lesen

Getippt werden 15 Spiele nach der Drei-Punkte-Wertung. Für das richtige Ergebnis erhält jeder Teilnehmer drei Punkte, stimmt die Tordifferenz, gibt es zwei Zähler. Die richtige Tendenz eines Spiels wird mit einem Zähler belohnt. Nach wie vor gibt es drei Jokerspiele, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind. Die Punkte, die in diesen Spielen erreicht werden, zählen doppelt.

Jetzt lesen

Erreichen mehr als ein Mitspieler die maximale Punktzahl, entscheidet das Los. Ganz wichtig: Kopien und Faxe kommen nicht in die Wertung. Einsendeschluss ist Donnerstag, 24. September 2020. Viel Glück!

Die Wochenwertung

Daniel Knapp21

Klaus Teschke

Ellen Schraeder 20

Werner Pirc

Anja Humfeldt 19

Willi Schneider

Karl-Heinz Schneider

Hans Humfeldt

Michael Schoenerstedt 18

Josef Konrad

Kurt Kublik

Udo Zenker

Angelika Ahlert

Rüdiger Prause

Sascha Behling 17

Sven Humfeldt

Hans-Joachim Arnheim

Jürgen Stock

Ilse Baumgartner

Michael Jochheim

Gerhard Ahlert

Ingrid Kuckhoff

Kai-Uwe Gerling

Andrea Behrenberg

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Tippschein 6



Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bobsport
Laura Nolte vor der Weltcup-Qualifikation: „Da werden wir alles reinwerfen müssen“
Hellweger Anzeiger Fußball-Oberliga
Sorge vor Corona: Die ersten Oberliga-Spieler hören freiwillig mit dem Fußballspielen auf