Kreisliga-Fußball live: Neues Angebot startet am Sonntag auf hellwegeranzeiger.de

Fußball

Der Lieblingsverein spielt, aber der Geburtstag der Schwiegermutter verhindert den Stadionbesuch? Fans können jetzt trotzdem live das Spiel verfolgen – mit Soccerwatch auf hellwegeranzeiger.de.

Kreis Unna

, 26.11.2019, 15:41 Uhr / Lesedauer: 2 min
Kreisliga-Fußball live: Neues Angebot startet am Sonntag auf hellwegeranzeiger.de

Unsere Sportredaktion präsentiert am Sonntag auf hellwegeranzeiger.de die ersten beiden Spiele aus den heimischen Amateurligen. Zu sehen sein werden die Partien zwischen dem Kamener SC und RW Unna sowie SV Langschede gegen GS Cappenberg. © Stefan Milk

Die Pläne hatte Soccerwatch schon im Sommer vorgestellt, jetzt geht es endlich los: Am Wochenende besteht die Möglichkeit, die beiden Spiele der Kreisliga A (2) zwischen dem Kamener SC und RW Unna sowie SV Langschede und GS Cappenberg gemütlich von zu Hause aus live zu verfolgen.

Auf den Plätzen des SV Langschede und des Kamener SC sind die nötigen Kameras installiert worden. Das sind zwei von insgesamt fünf Vereinen, bei denen dies bisher geschehen ist. „Es gab vor allem in der Stadt Unna einige rechtliche Probleme, die erst geklärt werden mussten. Inzwischen haben wir aber grünes Licht bekommen“, sagt Axel Fuchs, für „Soccerwatch.tv“ im heimischen Kreis für dieses Projekt verantwortlich. Auf anderen Plätzen mangelt es noch an der nötigen Stromversorgung. „Aber auch dieses Problem bekommen wir in den Griff“, so noch einmal Fuchs.

? Mit welchen Vereinen kooperiert „Soccerwatch.tv“?

Insgesamt sind dies zu nächst folgende 12: SV Langschede, SV Frömern, SSV Mühlhausen, SG Massen, Königsborner SV, TSC Kamen, BSV Heeren, RW Unna, SV Bausenhagen, Kamener SC, VfL Kamen und SuS Kaiserau. Bereits installiert sind die Anlagen beim SV Langschede, SV Frömern, VfL Kamen, SuS Kaiserau und Kamener SC.

Kreisliga-Fußball live: Neues Angebot startet am Sonntag auf hellwegeranzeiger.de

Fünf Kamerasysteme sind auf den Amateurfußball-Plätzen im Kreis Unna bereits montiert worden. © picture alliance/dpa

? Wo gibt es noch Probleme und welche sind dies?

Bei den Unnaer Vereinen SSV Mühlhausen, RW Unna, Königsborner SV und SG Massen hat der SportService zunächst datenrechtliche Aspekte geprüft. Inzwischen wurde aber grünes Licht für die Installation gegeben. Beim SV Bausenhagen, BSV Heeren und TSC Kamen muss die geeignete Stromversorgung geklärt werden. Noch keinen Vertrag gibt es mit dem Holzwickeder SC, der mit dem Anbieter „sporttotal“ zusammenarbeitet. „Da führen wir aber Gespräche“, sagt Axel Fuchs.

? Wie funktioniert die Live-Übetragung?

Die Hardware von „soccerwatch.tv“ besteht aus sechs Kameras, deren Bilder sich zu einem 180-Grad-Panorama zusammenfügen lassen. Die Software ist in der Lage, dem Spielgeschehen automatisch zu folgen und die Highlights zu erkennen – ganz ohne Chip im Ball oder Trikot. Gute Bilder sollen auch bei schlechtem Wetter oder viel Sonnenschein garantiert sein. Idealer Standort für die Befestigung des Kamerasystems ist der Flutlichtmast an der Mittellinie in sieben Meter Höhe. Alternativen sind ein Tribünendach oder ein entsprechendes Gebäude. Wichtig zudem: Der Verein muss über fachmännisch verlegten Strom bis auf vier Meter in der Nähe der Kamera, in der natürlich auch ein Mikrofon angebracht ist, verfügen. Zu sehen gibt es die Spiele von der A-Jugend bis zu den Alten Herren des jeweiligen Vereins.

? Wie wird das ganze Projekt finanziert?

Die Sparkasse UnnaKamen engagiert sich bezüglich der Zusammenarbeit der heimischen Fußballvereine mit „soccerwatch.tv“ in besonderem Maße. Sie übernimmt die nicht unerheblichen Kosten für die Kameras. Der Vertrag über die Zusammenarbeit zwischen der Sparkasse und „soccerwatch“ läuft drei Jahre. Wie anschließend verfahren wird, ist noch offen. „Sollte es dann keine Einigung geben, kommen wir vorbei und bauen die Kamera eben wieder ab. Fest steht: Drei Jahre lang kommen auf die Vereine keine Kosten zu“, verspricht „soccerwatch“.

Kreisliga-Fußball live: Neues Angebot startet am Sonntag auf hellwegeranzeiger.de

Auf den Amateurfußball-Plätzen weisen Schilder darauf hin, dass eine Videoaufzeichnung durch Soccerwatch angefertigt wird. © Stephan Schuetze

? Welche Aufgaben kommen auf die Vereine zu?

Aus datenrechtlichen Gründen müssen die Vereine auf den Sportanlagen gut sichtbar Schilder anbringen, die Spieler, Zuschauer und Offizielle darüber informieren, dass auf der Anlage Kameras installiert sind und Spiele damit aufgezeichnet werden.

? Wie genau kann ich die Spiele am Sonntag live verfolgen?

Interessenten nutzen einfach den Link „www.hellwegeranzeiger.de/sport“ und klicken auf die dort veröffentlichte Spielvorschau. Dem Nutzer bieten sich zwei Möglichkeiten: Zunächst kann er das Spiel mit einer Verzögerung von etwa zwei Minuten live verfolgen. Die Höhepunkte der Partie werden zudem, wie in einer Mediathek, als zwei- bis fünfminütige Zusammenfassung archiviert.


Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:
Billmerichs Coach Ramaj enttäuscht: „Unser Spiel passte sich ein wenig dem Wetter an“
Hellweger Anzeiger Fußball-Landesliga:
Kaiseraus Trainer Jörg Lange: „Wir haben nach dem 3:0 zu naiv verteidigt“
Hellweger Anzeiger Fußball-Landesliga
SuS Kaiserau verlässt nach 3:2-Sieg über den SV Hilbeck den Abstiegsplatz