Konter setzen SuS Kaiserau schachmatt

dzFussball

Nach sechs Spielen ohne Niederlage hat es am Sonntag den Landesligisten SuS Kaiserau wieder einmal erwischt. Bei der DJK Wattenscheid kassierte das Team von Marc Woller eine 1:4-Pleite.

von Dirk Berkemeyer

Kamen

, 22.10.2018, 10:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Leider sind die Gegentreffer alle nach dem gleichen Stickmuster gefallen“, entdeckte Woller einen großen Mangel in den eigenen Reihen. „Wir haben uns gleich vier Mal auskontern lassen. So etwas darf uns nicht passieren, das müssen wir künftig besser machen.“

Dabei wird der Coach, der mit seinem Team personell eh nicht auf Rosen gebettet ist, in den kommenden Wochen auch auf Marcel Vieregge verzichten müssen. In der Mitte der zweiten Halbzeit ließ sich der Keeper auf ein Gerangel mit einem DJK-Akteur ein, um den Ball zu bekommen. Dabei stellte sich der Wattenscheider deutlich geschickter an und ging sofort zu Boden. Der Referee hatte hier eine Tätlichkeit erkannt und stellte den Kaiserauer Torwart mit der Roten Karte vom Feld. „Die Aktion war total überzogen, der Wattenscheider hat komplett überreagiert“, sagt Woller. Dennoch droht der Leistungsträger nun bei den Schwarz-Gelben länger auszufallen. In der Tabelle befindet sich Kaiserau weiterhin im grünen Bereich. Mit 18 Punkten steht das Team auf einem bärenstarken vierten Platz.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen