Königsborner SV setzt in der Abwehr auf Benjamin Lehnertz

dzFußball

Neuzugang ist schon für den Tabellenführer der Kreisliga A (2) spielberechtigt.

Königsborn

, 30.01.2020, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit Benjamin Lehnertz verstärkt sich der Königsborner SV, Tabellenführer der Kreisliga A (2), weiter. Der großgewachsene Neuzugang soll ab sofort der Defensive noch weitere Sicherheit geben.

Anfangen hat Lehnertz im Alter von vier Jahren beim TV Brechten. Bereits schnell wurde der FC Schalke 04 auf den heute 25-Jährigen aufmerksam. Dort spielte der gebürtige Dortmunder von der F- bis zur C-Jugend, damals noch als Stürmer. Aufgrund der langen Fahrzeit und schulisch bedingt musste er danach kürzertreten und wechselte zum TuS Eving Lindenhorst. Hier wurde er erstmals in die Abwehr beordert und hielt mit seinen ehemaligen Mannschaftskollegen die Abwehrreihe zusammen, was mit dem Aufstieg in die Bezirksliga belohnt wurde. Im Anschluss ging es in der B- und A-Jugend zur SpVg Bönen. Hier lief er auch erste Mal für die Senioren auf. Aus Bönen kennt Benny bereits „KSV-Rakete“ Tobias Wittwer.

Jetzt lesen

In der Hinrunde lief Lehnertz zuvor noch für den FC Pelkum auf und zeigte bereits vor der Saison im Testspiel, damals noch gegen den KSV, eine gute Leistung. Neben Wittwer kennt der Zugang bereits Cihad Kücükyagci als Gegenspieler und Julian Nolte aus Bönener Zeiten.

„Was hier in Königsborn steckt, was sich verändert hat, das war schon als Außenstehender gut mit anzusehen. Da wurde ich neugierig. Tobias Wittwer stellte dann den ersten Kontakt her. Vielen dank an Tobi an dieser Stelle dafür. Ich möchte, solange ich noch jung bin, möglichst erfolgreich spielen und ich bin gespannt, was hier noch alles passiert. Ich bin optimistisch, dass wir unsere Ziele erreichen“, so Lehnertz.

Jetzt lesen

Das KSV-Ziel ist klar die Meisterschaft und der anschließende Aufstieg in die Bezirksliga. Dazu hat sich der Verein in der Winterpause nochmals mit Leon Lukas, Cihad Kücülyagci und Dominik Neugebauer. Fest steht zudem, dass der 20-jährige Lennart Kutscher im Sommer vom FC Nordkirchen nach Königsborn kommt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Eishockey
„Bärinnen“ des EC Bergkamen treffen im Play-Down auf die „Mad Dogs“ aus Mannheim