Königsborner SV krönt sein grandioses Spiel mit dem Sieg

dzHandball-Oberliga, Damen

Die Oberliga-Damen des Königsborner SV setzten mit dem 25:24 beim Tabellenzweiten Ibbenbüren einen echten Big-Point. Durch den Sieg überholte der KSV den Gegner und schiebt sich auf Rang vor

von Harald Jansen

Königsborn

, 16.12.2018, 19:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Oberliga-Damen des Königsborner SV setzten am Sonntagnachmittag mit einem 25:24-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten aus Ibbenbüren einen echten Big-Point. Durch den Sieg überholte der KSV den Gegner und schiebt sich mit 16:4 Punkten selber auf Rang zwei der Tabelle vor.

„Hier zu gewinnen ist grandios“, schwärmte KSV-Trainer Kai Harbach nach Abpfiff über das zuvor Erlebte. Es ist auch statistisch gesehen der erste Erfolg gegen die Gastgeberinnen aus dem Tecklenburger Land für den KSV überhaupt.

Die erste Spielphase gehörte den Gästen aus Königsborn, die sich sofort einen Vorsprung von zwei bis drei Treffern erspielten. Doch Ibbenbüren steigerte sich und kam in der Folge besser in die Partie. „In dieser Phase haben wir dann einige Bälle ins Aus geworfen“, bemerkte hierzu Harbach. So war es nicht verwunderlich, dass die Spielvereinigung zur Pause mit 13:11 führte.

Vorentscheidender 9:1-Lauf nach der Pause

Nach dem Wechsel schlossen sich aus KSV-Sicht 20 überragende Minuten an. Torhüterin Sarah Ebel machte hinten dicht und vorne starteten die Blau-Weißen mit einem 9:1-Lauf auf 20:14 durch. Doch noch war Ibbenbüren nicht geschlagen. „In der Schlussphase haben wir uns wieder einige technische Fehler erlaubt“, so Harbach. Ibbenbüren zeigte, warum das Team zuvor auf Rang zwei der Tabelle lag und glich wieder aus. Sandra Mastalerz war es in der Schlussminute vorbehalten, den Siegtreffer zum 25:24 zu erzielen.

„Es war heute insgesamt einfach überragend“, freute sich ein sehr zufriedener KSV-Coach über die Leistung seines Teams.

Im zweiten Spitzenspiel des Sonntags siegte der ASC Dortmund mit 31:24 daheim gegen DJK Everswinkel und führt damit die Tabelle an.

Königsborner SV: Ebel , Liese , Webers , N.Hering , A.Hering , Mastalerz , Benden , Prasch , Weidemann , Pelz , Fleckstein , Eckey , Gerbe.

Beste Spielerin: Ebel, Prasch, Webers

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball
Auslosung für „Final Four“: Gegen diese Gegner will der Königsborner SV in den DHB-Pokal
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga
Trainer Tuncay Sönmez vom TSC Kamen im Interview: „Ich traue uns alles zu“
Meistgelesen