Königsborner SV baut in der kommenden Saison auf ein routiniertes Eigengewächs

dzFußball

Bezirksliga-Aufsteiger Königborner SV meldet den ersten Neuzugang. Dabei handelt es sich um einen Spieler, der früher alle Jugendteams des Vereins durchlaufen hat.

Königsborn

, 10.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit Darius Ruzok wechselt ein Eigengewächs vom SV Frömern zurück in die Schumann Arena des Königsborner SV.

Jetzt lesen

Angefangen hat der heute 33-Jährige in der E-Jugend des KSV. „Dari“ spielte anschließend die komplette Jugend in Königsborn. Gleich im ersten Seniorenjahr schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft und war fortan nicht mehr wegzudenken. Er stieg mit dem Team aus der Bezirksliga ab und anschließend wieder auf. Nach dem zweiten Abstieg aus der Bezirksliga wechselte Ruzok zum SV Frömern.

Jetzt lesen

„Ich hatte dort fünf wunderschöne Jahre. Die Kameradschaft war klasse und sportlich haben wir in Frömern unsere Ziele immer erreicht“, so Ruzok zu seinem Abschied aus Frömern. Nun ist für den ehemaligen KSV-Kapitän die Zeit gekommen, wieder zurückzukehren. „Hier in Königsborn entsteht gerade etwas Großartiges. Das freut mich sehr und ich möchte ein Teil davon sein“, äußert er sich zu seiner Rückkehr nach Königsborn.

Jetzt lesen

Mit seiner fußballerischen Klasse und seiner Erfahrung wird der variabel einsatzbare Mittelfeldspieler dem KSV mit Sicherheit weiterhelfen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball
HSC-Neuzugang Philipp Gödde: „Stürmer in der Regionalliga ist ein Fulltime-Job!“
Meistgelesen