Knüller der ersten Kreispokalrunde steigt in Kaiserau

dzFußball

Das Duell der beiden heimischen Top-Clubs SuS Kaiserau und Holzwickeder SC im Fußball-Kreispokal rückt am Sonntag in den Mittelpunkt des Interesses.

von Werner Hahn

Kreis Unna

, 26.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Bezirksligist SSV Mühlhausen tritt mit der U23 beim D-Kreisligist FC Hamm an; die SG Massen muss zum VfL Mark.

SuS Kaiserau - Holzwickeder SC

Der Knüller der ersten Runde im Kreispokal 2019/2020 steigt Sonntag ohne Zweifel am Sportcentrum in Kaiserau. Dann treffen mit dem gastgebenden SuS Kaiserau und dem Holzwickeder SC die beiden ranghöchsten Teams des Großraums Unna aufeinander. Geht es nur nach der Papierform, dann sollte dem Oberligsten von der Emscher die Favoritenrolle zukommen. Aber kampflos wird sich der SuS Kaiserau ganz sicher nicht geschlagen geben. Das sieht auch ihr Coach Jörg Lange so: „Wir haben zwar einige personelle Problem, sind zudem auch zeitgleich beim Turnier in Werne beschäftigt, aber wir wollen den Holzwickeder SC auf jeden Fall ärgern“, zeigt sich der neue Trainer der Schwarz-Gelben durchaus selbstbewusst.

Auf die leichte Schulter wird der HSC den letztjährigen Pokalfinalisten auf jeden Fall nicht nehmen: „Dennoch nehmen wir die Favoritenrolle an, wollen auf jeden Fall in die zweite Runde dieses Wettbewerbs einziehen“, macht HSC-Co-Trainer Marcel Greig unmissverständlich deutlich. Fehlen bei den Blau-Grünen werden neben den Langzeitverletzten die Urlauber Nils Hoppe und Moritz. Auch Christian Wazian muss nach seinem Bänderiss weiter pausieren. So. 15.00

FC Hamm - SSV Mühlhausen.

Die Pokalaufgabe beim Fußball-D-Kreisligisten FC Hamm will der SSV Mühlhausen, der mit seiner ersten Mannschaft gleichzeitig am Werner Turnier teilnimmt, mit der Reserve lösen. Auch die sollte in der Lage sein, den FC Hamm - in der Vorsaion Zehnter der D2 mit gerade einmal fünf Siegen und 27 Treffern - auf der Hammer Asche zu besiegen. Sollte der SSV weiterkommen, läuft die Zweite auch in Runde zwei beim FC Pelkum auf. So. 15.00

SVE Heessen - SG Massen.

Neuauflage des Aufstiegsspiels der Kreisliga-Meister. Die SG Massen tritt Sonntag beim SVE Heessen an, den die Köhler-Truppe im Aufstiegsspiel noch mit 3:1 besiegt hat. Mittlerweile haben sich die Teams auf beiden Seiten personell ein wenig verändert. „Wir sind aber auf einem guten Weg und freuen uns erneut auf dieses Match“, sagt Massens Trainer Marco Köhler, der auf Urlauber Manuel Schultz verzichten muss. Am Freitagabend stimmten sich die Massener beim griechischen Abend auf die Aufgabe ein. So. 15.00

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Der Auftakt ging 1:3 verloren. So will der SuS Kaiserau sein Punktekonto nun ausgleichen.