Keine Treffer bei der Heimpremiere der SG Massen

dzFußball

Die SG Massen zeigt vor großer Kulisse eine gute Leistung, kann gegen den starken VfR Sölde aber den entscheidenden Punch nicht setzen.

von Dirk Berkemeyer

Massen

, 18.08.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Keine Tore und keinen Sieger sahen die Zuschauer am Sonntag in Massen. Beim ersten Bezirksliga-Spiel nach zehn Jahren hatten die „Grün-Weißen“ zuvor auf einen etwas anderen Ausgang gehofft, gegen das erfahrene Team aus Sölde war am Ende aber nicht wirklich mehr drin.

„Wie schon in der Vorwoche in Holzwickede haben wir eine gewisse Zeit gebraucht, um in die Partie zu finden“, verdeutlichte Massens Spielertrainer Marco Köhler. „Das Tempo in der Bezirksliga ist einfach viel höher als noch in der Kreisliga. Es dauert immer ein wenig, bis wir drin sind, dann aber geht es.“

Keine Treffer bei der Heimpremiere der SG Massen

Steffen Deutz (SGM in Weiß) setzt sich hier durch. © Neumann

In der Tat mussten die gut 200 Zuschauer an der Sonnenschule lange auf die erste nennenswerte Aktion der Hausherren warten. Erst in der 35. Minute tauchte Allesandro Paschedag völlig frei vor dem Gehäuse der Sölder auf. Dem Youngster, der in der Vorsaison noch in der A-Jugend des Holzwickder SC gekickt hatte, fehlte in dieser Situation aber noch die nötige Kaltschnäuzigkeit. Wenig später wurde ein Schuss von Björn Duve abgefälscht.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

SG Massen - VfR Sölde

Fu0ball-Bezirksliga: SG Massen - VfR Sölde
18.08.2019
/
Francio Jans (SGM in Weiß) gegen Salman Tilkidag (VfR)

Foto: Neumann© Neumann
Francio Jans (SGM in Weiß) gegen Tim Delker (VfR)

Foto: Neumann© Neumann
Am Ball Björn Duve (SGM in Weiß)

Foto: Neumann© Neumann
Steffen Deutz (SGM in Weiß) stellt sich Kevin Kastner (VfR) entgegen

Foto: Neumann© Neumann
Steffen Deutz (SGM in Weiß) im grünen Dreierpack des VfR

Foto: Neumann© Neumann
Franco Jans (SGM in Weiß) bei einem seiner Sturmläufe

Foto: Neumann© Neumann
Franco Jans (SGM in Weiß) bei einem seiner Sturmläufe

Foto: Neumann© Neumann
Alessandro Paschedag (SGM in Weiß) gegen Martin Striewski (VfR)

Foto: Neumann© Neumann
Den Gelben Karton gab es für Mark Dubiel (VfR) für seinen Einsatz der Julian Werth (SGM in Weiß) zu Fall brachte

Foto: Neumann© Neumann
Manuel Schultz (SGM in Weiß) wird erwartet von Salman Tilkidag (VfR)

Foto: Neumann© Neumann
Am Ball Franco Jans (SGM in Weiß)

Foto: Neumann© Neumann
Am Ball Franco Jans (SGM in Weiß)

Foto: Neumann© Neumann
Julian Werth (SGM in Weiß) und das lange Bein von Salman Tilkidag (VfR)

Foto: Neumann© Neumann
Alessandro Paschedag (SGM in Weiß) wird bedrängt von Martin Striewski (Vf))

Foto: Neumann© Neumann
Spielertrainer Marco Köhler (SGM in Weiß) wird verfolgt von Martin Striewski (VfR)

Foto: Neumann© Neumann

Damit hatte die SGM ihr Pulver vorerst verschossen und konnte sich in der Folge bei Keeper Roman Spielfeld bedanken. Bei insgesamt vier Situationen bewahrte der Schlussmann sein Team mit Klasseparaden vor einem möglichen Rückstand.

Massen selbst tauchte erst mit Beginn der Schlussphase wieder in der Sölder Hälfte auf. Der eingewechselte Tim Heptner hatte hier die größte Einschussmöglichkeit. Aus drei Metern brachte der Torjäger die Kugel aber nicht über die Linie.

„Ein Sieg wäre aber auch nicht wirklich gerecht gewesen“, zeigte sich Köhler zufrieden mit dem Punkt. „Jetzt werden wir in der Woche regenerieren und neue Kräfte sammeln für die kommenden Aufgaben.“

Massen: Ro. Spielfeld - Rou. Spielfeld, Schultz, Strothmann, Duve (82. Heinemann), Deutz (63. Heptner), Düllberg, Köhler, Werth, Paschedag (72. Amiri), Jans.

Sölde: Preuß - Jakel, Striewski, Sharbek (75. Kuhfeld), Mihajlovic (60. Uhle), Podubrinn, Tikidag, Kastner, Delker (46. Dubiel), Koschinski, Hutmacher.

Tore: Fehlanzeige.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen