Kangatrail ist für Mütter alles andere als ein Spaziergang (mit Video)

dzKanga

Sie sind aktiv - schon ein halbes Jahr nach Geburt des eigenen Kindes. Junge Mütter gehen in Bergkamen seit Wochen regelmäßig an der Halde zum Kangatrail. Ein etwas anderer Spaziergang.

Bergkamen

, 12.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das sogenannte Kangatraining ist genau auf die Bedürfnisse von jungen Mamas und deren Babys abgestimmt. Es ist ein Ganzkörper-Workout, das regelmäßig in Bergkamen angeboten wird - auch in der Corona-Zeit. Das Gute an Kanga: Der Nachwuchs ist immer mit dabei, wenn die Mütter aktiv sind.

Boden- und Standübungen sowie choreograpfische Einheiten

Kangatraining ist beckenbodenschonend und der Fokus liegt darauf, nach der Schwangerschaft die tiefliegende Bauchmuskulatur zu stärken. „Starten können die Mütter zehn bis zwölf Wochen nach der Entbindung“, sagt Kursleiterin Stefanie Holtsträter. „Das Kangatraining findet normalerweise als Indoor-Angebot statt und beinhaltet Bodenübungen, Standübungen für die Muskulatur und choreograpfische Einheiten“, ergänzt sie.

n

Es gibt aber noch weitere Kursformen: Das Kangatrail geht in freier Natur über die Bühne und unterscheidet sich ein wenig vom Indoortraining. Holtsträter: „Beim Kangatrail gehen wir mit den Kinder in der Trage oder auch im Kinderwagen walken. Unsere abwechslungsreiche Tour an der Halde unterbrechen wir immer mal wieder um Übungen für Beine, Gesäß, Bauch und Beckenboden zu machen.“ Sie hat keinen Zweifel daran: Kangatrail sei garantiert alles andere als ein „Spaziergang“.

Prekanga ist die moderne Art der Schwangerengymnastik

Das Prekanga richtet sich indes an alle Schwangeren. „Es wird liebevoll auch unser kugelrundes Workout genannt“, schmunzelt die Übungsleiterin. Prekanga kann mit Beginn der Schwangerschaft gestartet werden und ist ein Ganzkörper-Traning mit Übungen, die an das jeweilige Stadium der Schwangerschaft angepasst werden. Prekanga ist die moderne Art der Schwangerengymnastik und eine alternative zum Yoga. Es ist genau auf die Bedürfnisse der Schwangeren abgestimmt und macht sie Fit für die Geburt.

Im Moment gibt es in Bergkamen einen Online-Kurs „Kanga“, an dem sich die Mütter freitags von 10.30 bis 11.30 Uhr beteiligen. Hier können Interessierte jederzeit online einsteigen und mitmachen.

Kanga

Mit Übungen im Stand stärken die Frauen die tiefliegende Bauchmuskulatur. © Privat

Im Kangatrail gibt es in Bergkamen aktuell zwei Kurse. Beide sind im Moment voll belegt. Ab 7. Juli aber starten dann neue Kurse und zwar dienstags von 10.30 bis 11.30 Uhr sowie freitags von 9 bis 10 Uhr. Auch Prekanga soll im Juli angeboten werden, einen konkreten Termin gibt es aber noch nicht.

Kangatraining wurde 2009 in Wien erfunden

Das Kangatraining wurde 2009 von Nicole Pascher in Wien/Österreich entwickelt und ins Leben gerufen. In kürzester Zeit wuchs Kangatraining zum weitverbreitetsten Fitnessprogramm für junge Mütter und es gibt heute lizenzierte Kangatrainerinnen in über 20 Ländern wie Stefanie Holtsträter aus Bergkamen.

Interessenten wenden sich an Stefanie Holtsträter per Mail an Stefanie.H@kangatraining.de oder unter Tel. (0171) 623 5933.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Leichtathletik
Kein Corona-Abbruch: Organisatoren planen den Silvesterlauf von Werl nach Soest
Hellweger Anzeiger Fußball
HSC-Neuzugang Philipp Gödde: „Stürmer in der Regionalliga ist ein Fulltime-Job!“