Kandidat für die Nachfolge von Handball-Kreischef Sebastian Elberg bereits gefunden

dzHandball:

Am Samstag richtet der Handballkreis Hellweg einen außerordentlichen Kreistag aus. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist dabei die Wahl zum Vorsitzenden. Dafür gibt es einen Kandidaten.

06.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der noch amtierende Kreis-Chef Sebastian Elberg hatte nämlich angekündigt, diesen Posten abgeben zu wollen, weil er im vergangenen Jahr auch zum Vizepräsident-Finanzen im Handballverband Westfalen gewählt wurde. „Diese Position bedeutet viel Arbeit und steht auch immer mal wieder im Konflikt zu meinem Amt als 1. Vorsitzender des Kreises. Mir ist viel daran gelegen, dass diese Position im Kreis in vollem Umfang ausgefüllt wird und damit der Handballkreis auch immer bestmöglich vertreten wird. Dies kann ich leider auf Dauer nicht gewährleisten“, so Elberg.

Jetzt lesen

Geplant ist, Carsten Umbescheidt zu seinem Nachfolger zu wählen. „Ich habe ja bereits die Umstrukturierung bei der Jugendorganisation und der Schiedsrichterarbeit mitgearbeitet. Es fällt mir so nicht sehr schwer, mich in das neue Amt einzuarbeiten. Zudem kenne ich fast alle Vereinsvertreter“, sagt Umbescheidt. „Ich freue mich auch auf meine neue Aufgabe. Voraussetzung ist natürlich, dass ich auch gewählt werde.“

Ehrungen und Satzungsänderung vorgesehen

Sollte das der Fall sein, und daran gibt es eigentlich keine Zweifel, muss seine Frau Anita ihren Posten im Kreisvorstand als Kassiererin abgeben. „Die Positionen des ersten Vorsitzenden und der Kassiererin dürfen nicht auf einem Haushalt kommen“, erklärt Elberg. Doch auch für diesen Posten gibt es schon eine Kandidatin. Annette Träger hat sich bereit erklärt, diese umfangreiche Arbeit zu übernehmen.

Auf der Tagesordnung stehen zudem unter anderem noch Ehrungen und eine Satzungsänderung.

Jetzt lesen

Im Studio-Theater Bergkamen, Albert-Schweitzer-Straße 1 in Bergkamen, beginnt der Kreistag um 16 Uhr. Zuvor findet dort um 14 Uhr der Kreisschiedsrichtertag statt. Auch da ist ein Führungswechsel geplant. Peter Elias wird nach 14 Jahren das Amt des Schiedsrichterwarts abgeben. Sofern die Versammlung dies zulässt, wird Fabian Schwenk sein Nachfolger.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball
HSC-Neuzugang Philipp Gödde: „Stürmer in der Regionalliga ist ein Fulltime-Job!“
Meistgelesen