Kamens Sportschützen nehmen ab Oktober wieder die Bundesliga ins Visier

dzSportschießen

Nach dem Corona-Shutdown dürfen auch die deutschen Sportschützen in der Bundesliga wieder auf die Ziele anlegen. Ab Oktober möchte sich der Schützenverein Kamen in der Eliteliga etablieren.

Kamen

, 07.07.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nun ist es durch den Deutschen Schützenbund bestätigt: Die erste Bundesliga Luftgewehr wird wie geplant in die Saison starten. Am 10. Oktober trifft der SV Kamen im Sportpark Schürenkamp in Gelsenkirchen auf den SV Wieckenberg. Tags darauf darf Kamen gegen den Gastgeber aus Buer-Bühlse ran. Hier bereiten sich die Kamener bereits mental auf eine starke Heimkulisse vor. Angefeuert wird buchstäblich mit Pauken und Trompeten sowie lautstarken Jubel des Publikums. Ob das so in Corona-Zeiten möglich ist, bleibt allerdings abzuwarten.

Hervorragende Ergebnisse bei den jüngsten Deutschen Meisterschaften

Nach hervorragenden Ergebnissen bei den letzten Deutschen Meisterschaften und Hochschulmeisterschaften ist es nun an der Zeit sich dem großen Ziel zu stellen. Kamen strebt in seiner zweiten Saison den Klassenerhalt an und möchte sich somit mittelfristig im Oberhaus des Sportschießens etablieren. Keine leichte Aufgabe, den hier spricht man von der wohl personell stärksten Liga der Welt. Zahlreiche Größen aus vielen verschiedenen Ländern unterstützen die deutschen Vereine und machen diese Liga so einzigartig.

Sportgewehre auf die Lichtverhältnisse vor Ort einstellen

Angereist wird bereits am Freitag 10. Oktober, um im Vorfeld bereits Atmosphäre zu schnuppern. In einem freien Training wird das Gewehr auf die Lichtverhältnisse sowie verschiedenster wichtiger Kleinigkeiten eingestellt. Der Sportler haben sich mental schon auf den Beginn der Wettkämpfe vorbereitet. In einem zweiten Trainingslager in Kamen werden sie nochmals Anfang September durch intensive Gruppen und Einzelgespräche sowie einiger technischer Einheiten auf die Bundesliga und Westfalenliga vorbereitet.

Anspruchsvoller Sport im Bereich Gedankenkontrolle und Sensibilität

Schießen ist eine höchst anspruchsvolle Sportart im Bereich Gedankenkontrolle und Sensibilität. Anders als bei einem 100 Meter-Lauf, muss der Schütze die Fähigkeit haben, seine Nervosität vom Körper abzuleiten. Der Läufer hingegen kann seine ganze Kraft einsetzten und seinen Puls hochtreiben. Der Sportschütze lernt im Laufe seiner Karriere, gerade bei Anspannungen das Gegenteil zu bewirken. Jegliche hektische Bewegung, negativer Gedanke oder gar Angst wären das sofortige „Aus“ um in dieser Konkurrenz mithalten zu können.

Das alles hat der SV Kamen in den letzten Jahren klar bewiesen. Als bestes Aufsteigerteam der Bundesliga Nord brauchen die Sportler sich nicht zu verstecken. Als Aufsteiger bringt der SV Kamen eine große Stärke mit. Der Zusammenhalt der Sportler, Betreuer und Fans waren in der Vergangenheit ein wichtiger Bestandteil des Erfolges.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt