Kamener SC schubst den Nachbarn und Meister TSC Kamen vom Thron

Fußball-Kreisliga A (2)

Fast 450 Zuschauer verfolgen den 3:0-Sieg des spielstarken Aufsteigers beim Platz-Nachbarn und amtierenden Meister TSC Kamen. Steven Schnura kassiert dabei einen Platzverweis.

Kamen

von Thorsten Teimann

, 28.10.2018, 20:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kamener SC schubst den Nachbarn und Meister TSC Kamen vom Thron

Maurice Hümmer (links) und der Kamener SC setzten sich gestern Abend im Spitzenspiel der Kreisliga A (2) gleich auf dem Nebenplatz beim TSC Kamen mit 3:0 durch und sind neuer Spitzenreiter.Wagner

TSC Kamen - Kamener SV 3:0 (2:0).

Das war mal eine saubere Leistung - des Aufsteigers. Denn: Der Kamener SC, Neuling in der Kreisliga A (2), schubste gestern ganz frech mal eben den amtierenden Meister TSC Kamen vom Thron. Youngster Joe-Joel Schmid, Kevin Lehmann und später Fabian Kahlert sorgten für die Treffer an der Gutenbergstraße.

„Glückwunsch an den KSC, das haben die heute echt gut gemacht und verdient gewonnen“, bemerkte TSC-Trainer Tuncay Sönmez nach Abpfiff. „Wir hatten heute leider alle einen schlechten Tag. Wenn es nur ein oder zwei Spieler gewesen wären, dann hätten wir das noch kompensieren können. So aber war alles zu pomadig, das Umschaltspiel dauerte einfach zu lange“, kritisierte er in seiner Analyse. In der Tat hatte der Meister in der ersten Halbzeit eine Chance durch einen Freistoß von Tutku Tekkanat. Das war´s dann aber auch schon. Zu wenig für einen Punkt oder gar einen Sieg im Spitzenspiel.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Spitzenspiel Kreisliga A (2)

Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga A (2) zwischen TSC Kamen und dem Kamener SC.
28.10.2018
/
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2
TSC Kamen - Kamener SC
Foto: Wagner© awa
Fußball Kreisliga A2 TSC Kamen - Kamener SC Foto: Wagner
Fußball Kreisliga A2 TSC Kamen - Kamener SC Foto: Wagner
Fußball Kreisliga A2 TSC Kamen - Kamener SC Foto: Wagner

Anders trat der Kamener SC vor fast 450 Zuschauern auf, der von Beginn an hochmotiviert zu Werke ging. „Äußerungen aus der TSC-Richtung im Vorfeld des Spiels in den sozialen Medien, dass wir nur glücklich dort oben stehen und dies kein echtes Spitzenspiel sei, haben uns angespornt“, erklärte KSC-Geschäftsführer Bernd Schimanski. „Unsere Jungs haben das super gemacht, waren richtig heiß auf das Spiel - und haben verdient gewonnen.“

In einem hart, aber fair geführten Spiel sah TSC-Akteur Steven Schnura nach gut einer Stunde die Rote Karte. Er hatte gegen KSC-Spieler Frederik Halfpap wohl frustriert nachgetreten. In Überzahl hatte schließlich Fabian Kahlert (75.) mit seinem 3:0-Treffer keine Mühe mehr. Bestnoten beim Kamener SC verdienten sich Nico Lenz und Serkan Gül. Beide Teams führen punktgleich die Liga an, wobei der KSC das bessere Torverhältnis besitzt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball:
IG Bönen muss im Derby der Landesliga beim SuS Kaiserau auf Ex-Holzwickeder verzichten
Hellweger Anzeiger Frauenhandball
TuRa-Coach Ingo Wagner lässt sich gegen variantenreichen Gegner eine Variante einfallen
Hellweger Anzeiger Handball
Für Landesligist RSV Altenbögge besteht Ausrutschgefahr - nicht nur wegen des Wetters
Meistgelesen