Kaiseraus Reserve sieht sich trotz Niederlage für den Saisonauftakt gerüstet

dzFußball

Da war durchaus mehr drin. A-Kreisliga-Neuling SuS Kaiserau II sieht sich für den Ligastart in Langschede bestens gerüstet - trotz einer Niederlage im jüngsten Testspiel.

von Ulrich Eckei

Kamen

, 02.09.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

ETuS DJK Schwerte - SuS Kaiserau II 3:1 (0:0). „Dieses Spiel hätten wir niemals verlieren dürfen. Wir haben eine tolle Partie hingelegt, leider war unsere Chancenverwertung furchtbar. Trotzdem sind wir für das erste Meisterschaftsspiel am kommenden Sonntag gegen den SV Langschede gerüstet“, urteilte Kaiseraus Coach Patrick Linnemann.

Jetzt lesen

In der Tat war sein Team in den ersten 45 Minuten deutlich überlegen und erarbeitete sich viele Einschussmöglichkeiten. Swoboda, Robin Klug und Ittermann hatten mehrmals das 1:0 auf dem „Schlappen“, aber sie vergaben teilweise kläglich. Nach einem krassen Abwehrfehler kassierte der SuS das 0:1, dem kurz darauf nach einem Konter der Hausherren der zweite Gegentreffer folgte. Neue Hoffnung bei den Gästen nach dem Anschlusstreffer durch Robin Klug. Pech für Swoboda, der nur den Querbalken anvisierte. Ein weiterer Konter führte dann zum 3:1-Endstand.

SuS Kaiserau II: Suerkemper, Wyborny, Philipp Klug, Jendis, Swoboda, Daniel Milcarek, Philip Kolkmann, Weiß, Hülsmann, Robin Klug, Ittermann, Agu, David Menzen

Tore: 1:0 (63.) Ayar, 2:0 (70.) Felgner, 2:1 (80.) Robin Klug, 3:1 (85.) Arslan

Lesen Sie jetzt