Kaiseraus A-Junioren springen nach Machtdemonstration an die Spitze

dzFußball

Das war eine Demonstration der eigenen Stärke: Die A-Junioren des SuS Kaiserau sind nach einem klaren Sieg neuer Tabellenführer der Bezrksliga.

von Pascal Wahner

Kreis Unnma

, 07.09.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

A-Junioren, Bezirksliga: Holzwickeder SC – FC Overberge 2:0 (2:0).

Der Holzwickeder SC startete gut in die neue Saison und erzielte in Person von Philipp Schmidt bereits in der 4. Minute nach einem Abpraller den 1:0 Führungstreffer. Damit durchkreuzten die Gastgeber die Pläne des FC Overberge, der möglichst lange die „Null“ halten wollte. Holzwickede setzte anschließend weiter nach und erhöhte in der 25. Spielminute nach einem schönen Spielzug über McLeod und Schmidt durch Lenn-Lasse Wich auf 2:0. Der FC Overberge hatte seine „Sturm und Drang“-Phase nach dem Seitenwechsel. Eray Karatas und Malte Schulze-Frieling boten sich zwei Großchancen, doch beide blieben ungenutzt. „Anschließend war bei uns die Luft raus. Ein großes Lob an meine Mannschaft, die eine hervorragende Leistung abgeliefert hat“, zeigte sich Overberges Trainer Recep Alkan trotz Niederlage sehr zufrieden. „Wir hatten in der zweiten Halbzeit sehr viel Ballbesitz und haben uns zahlreiche Chancen erspielt. Leider konnten wir die Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen, sonst hätte es auch 5:0 ausgehen können“, fand Holzwickedes Trainer Lars Rohwer.

HSC: Arifaj, Wolff, Hussain, Schmidt, Wich (85. Türkmen), Cigci (70. Haase), Bittner, Walden, Jünemann (60. Mujkic), McLeod, Pastian (50. Quel)

FCO: Gerold, Eren (48. Däumer), Weidlich, Haiduk, Schulze-Frieling (78. Gailat), Steffen, Karatas, Loch, Pasbrich, Prengel (70. Ahmad), Ndreu

Tore: 1:0 (4.) Schmidt, 2:0 (25.) Wich

Mengede 08 – SuS Kaiserau 1:15 (0:8). Der SuS Kaiserau feierte um Saisonauftakt einen 15:1-Kantersieg. In der ersten Hälfte spielte der SuS die Dortmunder schwindelig und führte bereits zur Pause mit 8:0. „Das haben die Jungs sehr gut gemacht. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ist meine Mannschaft jedoch etwas arrogant aufgetreten“, war Trainer Peter Lenz nicht komplett zufrieden.

SuS: Alves Moreira, Weigel (70. Grishanov), Schmidt, Richter, Aktas, Lenz, Abdou, Karadag (46. P. Brendel), Aydin (60. Steinweg), Friede, Castaldi (46. M. Brendel)

Tore: Lenz 4, Aktas, Aydin je 3, Friede, Schmidt, Weigel, Steinweg, Richter je 1


C-Junioren, Landesliga: Westfalia Soest – SuS Kaiserau 2:2 (2:1).
Im Duell der beiden Landesliga-Neulinge dominierte der SuS Kaiserau die Partie gegen physisch starke Gastgeber. Nach 16 Spielminuten verwandelte Maximilian Hartmann einen an Joris Romanski verursachten Foulelfmeter sicher zur 1:0-Führung. Die Freude währte bei der Kaiserauer Elf jedoch nur kurz, denn Soest drehte durch einen Doppelschlag die Partie. Der SuS verteidigte bei beiden Gegentreffern lange Bälle der Soester nicht clever genug. Nach dem Seitenwechsel begann ein Sturmlauf auf das Tor von Westfalia Soest. In der 65. Minute sorgte Berkutay Kula für den mehr als verdienten 2:2-Ausgleichstreffer. „Meine Spieler waren mit dem Endergebnis nicht zufrieden, denn alle wollten heute hier gewinnen. Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden und stolz auf den Auftritt meiner Mannschaft“, lobte Kaiseraus Trainer Marc Stender.

SuS: Steinke, C. Akgül, Smajlovic (36. Schiedel), Yurdakul, Hartmann, Kula, Romanski, El Masaoudi, Gertzen, Mamadou (43. Hellwig), A. Akgül (43. Bozkurt)

Tore: 0:1 (16.) Hartmann per FE, 1:1 (21.), 2:1 (25.), 2:2 (65.) Kula

D-Junioren, Bezirksliga: SuS Kaiserau – Kirchhörder SC 0:1 (0:0). Kaiserau und Kirchhörde lieferten sich eine Partie auf Augenhöhe, in der die Kaiserauer jedoch die besseren Chancen besaßen. „Bereits in der ersten Halbzeit haben wir drei Großchancen nicht nutzen können“, erklärte Kaiseraus Trainerin Stepahnie Herkrath. Kirchhörde bestrafte den Chancenwucher der Kaiserauer in der 54. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 1:0-Siegtreffer. „Auch danach haben wir nochmal auf den Ausgleich gedrängt, doch das Tor einfach nicht getroffen“, ärgerte sich Stephanie Herkrath trotz der guten Leistung ihrer Schützlinge.

SuS: Janetzki, Kudlawiec, Pozmanski, Ristau, Wohlgemuth, Dierkes, Bakalov, Gens, Swientek (Grella, Vogt)

Tore: 0:1 (54.)

Nächstes Derby folgt bereits
  • Die B-Junioren des SuS Kaiserau und die B-Juniorinnen der JSG Unna/Billmerich pausierten am ersten Spieltag und steigen erst am kommenden Wochenende in den Ligabetrieb ein.
  • Am kommenden Sonntag empfangen die A-Junioren des SuS Kaiserau den Holzwickeder SC zum Derby. Anstoß ist um 11 Uhr in Methler.
Lesen Sie jetzt