Kader des Oberligisten Holzwickeder SC ist noch nicht komplett

dzFußball

HSC-Leistungsträger Marcel Duwe und Joshua Heinrichs fallen länger aus. Deshalb schauen sich die Verantwortlichen noch auf dem Spielermarkt um.

von Werner Hahn

Holzwickede

, 26.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Die kommende Spielzeit 2019/2020 hat noch längst nicht begonnen, da gibt es aus dem Lager des Holzwickeder SC keine gute Kunde: So werden zumindest in der Hinserie die Leistungsträger Joshua Heinrichs (Auslands-Semester) und Marcel Duwe (erneuter Kreuzbandriss) nicht zur Verfügung stehen.

„Ich werde am kommenden Montag in Wuppertal operiert. Da soll an meinem Knie eine neue Sehne eingesetzt werden. Damit werde ich wohl bis zu neun Monate ausfallen“, sagte Duwe am Rande des Trainingsauftaktes am vergangenen Dienstagabend.

Dennoch gehen die Verantwortlichen an der Emscher recht optimistisch an die zweite Saison in der Oberliga heran: „Unser Saisonziel heißt ganz klar Klassenerhalt. Ich glaube nicht, dass wir schwächer als in der vergangenen Spielzeit sind“, so Tim Harbott, Sportlicher Leiter des Holzwickeder SC. Der hält natürlich in Sachen Transfers weiterhin die Augen auf: „Wir haben angesichts unseres jungen Teams in der vergangenen Saison viel Lehrgeld bezahlen müssen, stehen daher in Kontakt mit zwei, drei Akteuren, die schon höher gespielt haben, uns auf jeden Fall weiterhelfen würden. Da muss man einfach einmal abwarten, weil alles passen muss“, wollte Harbott keine Namen nennen.

Natürlich hat der Sportchef der Blau/Grünen dabei auch die Konstellation im Tabellenkeller der Oberliga Westfalen im Hinterkopf. Weil in der übergeordneten Regionalliga in der kommenden Spielzeit nämlich 19 Teams vertreten sind - also einer zu viel - ist am Saisonende als Folge davon mit zumindest drei Absteigern aus der Oberliga Westfalen zu rechnen. Das trifft aber nur dann zu, wenn am Ende der Spielzeit 2019/2020 mehr als zwei westfälische Teams in der Regionalliga auf einem Abstiegsplatz stehen.

Übrigens: Beim Trainingsauftakt am Dienstag wurden neben den bereits gemeldeten Neuzugängen zwei weitere Aktive gesichtet: Kaan Akcay (Hammer Spielvereinigung) und Paul Schickentanz (Eintracht Dortmund) beteiligten sich an den ersten Übungseinheiten. Beide dürfen noch ein Jahr bei den A-Junioren des HSC spielen, sollen aber langsam an den Oberliga-Kader herangeführt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Der Auftakt ging 1:3 verloren. So will der SuS Kaiserau sein Punktekonto nun ausgleichen.