Julia Ritter lässt die komplette deutsche Elite hinter sich (mit Videos)

dzLeichtathletik

Oberadenerin steigert ihre Bestweite beim internationalen Kugelstoß-Meeting in Rochlitz um satte 51 Zentimeter auf 17,57 Meter.

Oberaden

, 03.02.2020, 10:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei Julia Ritter läuft es aktuell nach Plan: Beim Kugelstoß-Meeting in Rochlitz steigerte sie wie erhofft ihre Hallenbestleistung um satte 51 Zentimeter auf 17,57 Meter. Damit belegte sie bei der mit internationalen Topathletinnen besetzten Veranstaltung den zweiten Platz und lag damit noch vor der komplett vertretenen nationalen Elite.

Auch die amtierende englische und tschechische Meisterin ließ die 21-Jährige hinter sich. Nur Auriole Dongmo war besser. Die gebürtige Kamerunerin, die seit diesem Jahr für Portugal startet, setzte sich unter den Augen von Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge), die verletzungsbedingt an diesem Tag nur zum Zuschauen in die Halle am Regenbogen gekommen war, mit soliden 18,31 Metern durch.

Jetzt lesen

Die Oberadenerin Julia Ritter war mit ihrer Leistung, die zudem deutsche Jahresbestleistung bedeutete, aber auch so sehr zufrieden. 17.06 Meter stand vorher als Bestmarke zu Buche, nach dem Trainingslager auf Fuerteventura, aus dem sie nur einen Tag vorher zurückgekehrt war, hatte sie auch auf eine Steigerung erhofft. Dass sie dabei die Qualifikationsnorm für die EM-Teilnahme - die Titelkämpfe finden in diesem Jahr im August in Paris statt - von 17,50 Metern knackt, lässt auf weitere große Erfolge hoffen.

„Die Weite wurde in der Halle erzielt und zählt daher offiziell noch nicht als Qualifikation. Julia muss sie nun auch noch einmal bei einem Freiluftwettkampf bestätigen. Ich glaube aber, dass bis zum Sommer sogar die 18 Meter drin sind“, sagt Vater und Trainer Reiner Ritter. „Voraussetzung dafür ist, dass sie verletzungsfrei bleibt.“

Jetzt lesen

Ihre gute Form kann Julia Ritter auch am kommenden Wochenende unter Beweis stellen. Denn dann folgt die Teilnahme einem weiteren topbesetzten Hallen-Meeting in Sassnitz (Rügen). Die Konkurrenz wird sie im Blick haben, eine Außenseiterin ist sie auch dort nicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Reitsport
Verlagshaus Rubens verlost 15 Mal zwei Eintrittskarten für den „Signal Iduna Cup“