In Unna betritt ein neuer Verein die Fußballbühne

dzFußball

In Unna hat sich ein neuer Fußballverein gegründet, der schon in der kommenden Saison in der Kreisliga D um Meisterschaftspunkte kämpfen will.

Unna

, 20.07.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Unna betritt schon bald ein neuer Verein die Fußballbühne: FC Romania Unita 2020 e.V. hat beim Fußballkreis Unna/Hamm die Aufnahme offiziell beantragt, und wird sehr wahrscheinlich schon in der kommenden Saison in der Kreisliga D um Meisterschaftspunkte kämpfen. „Das liegt nur noch an einer Formalie. Wir denken, dass wir noch in dieser Woche das OK bekommen“, sagt Bogdan-Daniel Satcau, erster Vorsitzender des Vereins.

Jetzt lesen

Schon seit längerem trainieren etwa 35 ehemalige Bürger aus Rumänien mit der Erlaubnis der Stadt Unna auf dem alten Rasenplatz in Mühlhausen. „Die kommen nicht allein aus Unna, sondern zum Beispiel auch aus Kamen, Lünern oder sogar Dortmund“, sagt Satcau. Mit der Zeit reifte die Idee, doch auch am regelmäßigen Spielbetrieb teilnehmen zu wollen. Mit Mircer Eupre steht zudem ein Trainer zur Verfügung, der in seiner aktiven Zeit in der rumänischen ersten Liga aktiv war. Ihm zur Seite steht mit Silvin-Jenel Chis ein zweiter, gleichberechtigter Übungsleiter sowie mit Carlo Iordache sogar ein Torwarttrainer.

Daniel-Bogdan Satcau ist erster Vorsitzender des Vereins.

Daniel-Bogdan Satcau ist erster Vorsitzender des Vereins. © re

Wert legt der erste Vorsitzende auf die Tatsache, dass der Verein nicht nur rumänischen Bürgern vorbehalten bleiben soll: „Nein, wir sind offen für alle. Wir wollen nicht unter uns bleiben und auch ein wenig gegen die Vorurteile tun, die Rumänen von einigen entgegengebracht werden“.

Jetzt lesen

Der 27-jährige Bogdan-Daniel Satcao, der zuletzt mit der dritten Mannschaft der SG Massen als Aktiver den Aufstieg schaffte, denkt schon, dass sein Team in der Kreisliga D oben mitspielen kann. „Unser sportliches Ziel ist es, unter die ersten Vier zu kommen“, sagt Satcau. Der kann im Vorstand noch auf die Hilfe seines zweiten Vorsitzenden Alin Delei und Geschäftsführer Sorin Ogdun bauen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball:
Baslarli erlebt Corona hautnah: „Der Verein hat alles versucht, um das zu verhindern“
Meistgelesen