In Bönen muss der Vater den Sohn sperren

dzFußball-Kreisliga A (1)

Es hagelte so einige Platzverweise im jüngsten Spiel der SpVg Bönen beim TuS Lohauserholz III. Jetzt wartet ein Bönener Spieler auf seine Sperre - die spricht ausgerechnet dessen eigener Vater aus.

von Ulrich Eckei

Kreis Unna

, 22.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Es war ein gelungener Spieltag für die drei heimischen Teams in der Kreisliga A (1), denn alle Mannschaften verließen das Spielfeld als Sieger. Nur ein Akteur dürfte nach der zweiten Runde nicht allzu zufrieden gewesen sein: Tobias Wittwer.

Denn der Goalgetter der SpVg Bönen erhielt in der hektischen Partie bei der Drittvertretung des TuS Germania Lohauserholz eine von vier Roten Karten. Kurios: Vater Friedhelm ist der zuständige Staffelleiter und wird die Länge der Sperre für seinen Sohn festlegen. „Der Gegner ist von Beginn an sehr undiszipliniert aufgetreten. Drei Platzverweise für diese Mannschaft sprechen eine eindeutige Sprache“, meinte Bönens Hendrik Dördelmann.

Nach dem 3:3-Auftaktremis gegen BV 09 Hamm setzte sich der FC TuRa Bergkamen deutlich mit 5:1 beim Hammer SC durch. „Wir hatten mit wesentlich mehr Gegenwehr gerechnet. Unsere Mannschaft trat allerdings von Beginn an hochkonzen-triert auf und hätte noch mehr Treffer erzielen können“, zeigte sich Bergkamens Sportlicher Leiter Kurt Gumprich zufrieden. Trainer Alexander Berger wird in dieser Woche aus dem Urlaub zurückkehren und am Sonntag gegen Lohauserholz III wieder an der Seitenlinie stehen. Murathan Köroglu und Pascal Kupfer mussten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ungewiss, ob sie am Sonntag wieder auflaufen können.

„Wir haben als Aufsteiger nach zwei Spieltagen bereits vier Zähler. Das ist phänomenal“, jubelte Angelo Lo Giudice, Trainer von RW Unna II, nach dem Abpfiff. In einem dramatischen Spiel steckten seine Mannen zwei Rückstände weg und siegten am Ende mit 4:3. Mit Julian Blume, Sven Fabricius, Oliver König und Bryan Walter wurden vier Akteure eingesetzt, die dann beim Spiel der ersten Mannschaft gegen Lohauserholz nochmals ranmussten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Der Auftakt ging 1:3 verloren. So will der SuS Kaiserau sein Punktekonto nun ausgleichen.