Geht doch: Mit dem Sieg gegen Viktoria Kirchderne springt die HSC-Reserve nun zwei Punkte an den ersten Nicht-Abstiegsplatz heran. Und das ohne große Hilfe von oben.

von Dirk Berkemeyer

Holzwickede

, 10.03.2020, 11:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem 20. Spieltag in der Bezirksliga sind vor allem die Teams im unteren Tabellenmittelfeld wieder mächtig eng zusammengerückt. Mittendrin statt nur dabei ist auch wieder der Holzwickeder SC II.

Jetzt lesen

Gegen Kirchderne feierte die Mannschaft von Olaf Pannewig einen eminent wichtigen 3:1-Erfolg. Mit 18 Punkten liegt der HSC II nun zwar immer noch auf dem Relegationsplatz, allerdings ist der Abstand zum rettenden Ufer wieder bis auf zwei Zähler zusammengeschrumpft.

Roj und auch Kemminghausen ließen wie erwartet Federn und spüren nun wieder den Atem der Pannewig-Elf im Nacken.

Marcel Duve hilft aus

„Die Jungs haben das perfekt gemacht“, freute sich der Coach über einen mehr als gelungenen Auftritt seiner Jungs. „Wir haben von Beginn an die richtige Körpersprache gehabt und haben einfach rein gar nichts anbrennen lassen.“

In der Tat zeigte die Truppe am Haarstrang endlich mal den Biss, den es braucht, um erfolgreich zu sein. Verstärkung „von oben“ aus der Oberliga gab es dabei diesmal auch nicht. Bis auf Marcel Duwe, der aber erst vor Kurzem aus einer langen Verletzung zurückgekommen ist, war kein Akteur der Ersten im Kader.

Jetzt lesen

„Das hat diesmal aber auch so gepasst, weil auch der Kader der Reserve stark genug ist. Es passt, wenn jeder alles gibt und das nötige Feuer zeigt“, verdeutlicht Pannewig. „Die Liga ist extrem ausgeglichen, es entscheiden immer Nuancen.“

So wird es auch am kommenden Wochenende wieder sein, wenn Holzwickede II zum Nachbarschaftsduell nach Sölde reist. „Das nächste Highlight für uns, wo wieder alles gefordert sein wird“, weiß der HSC-Coach.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball
VfL-Trainer Nitsch zur Saison: „Es wird bei jeder Variante auch Unzufriedene geben!“
Hellweger Anzeiger Fußball
VfL-Berater Andreas Conradi: „Es kommt darauf an, wie lange die Katastrophe noch anhält!“
Hellweger Anzeiger Fußball
Marcel Duwe bleibt beim Oberligisten Holzwickeder SC wie auch zwei weitere Teamkollegen