Erneut eine lange Anreise wartet Sonntag auf den Holzwickeder SC. Rund 100 Kilometer nämlich beträgt die Distanz zwischen der zweitgrößten Stadt des Münsterlandes und der Emschergemeinde.

von Werner Hahn

Holzwickede

, 19.10.2018, 15:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

Oberliga: Eintracht Rheine - Holzwickeder SC. Und nicht nur deshalb werden morgen die Trauben am Bentlager Weg (Anstoß 15 Uhr) für den Gast von der Emscher hoch hängen. Immerhin stehen die Rheinenser punktgleich mit den Schmeing-Mannen auf Rang acht in der Oberliga, sind damit nur wegen des schlechteren Torverhältnisses zwei Plätze hinter dem HSC in der Tabelle angesiedelt. Es ist also ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Am vergangenen Sonntag überraschte die Elf von Coach Uwe Laurenz mit einem 2:0-Sieg bei den höher eingeschätzten Sportfreunden Siegen. Matchwinner war dabei Timo Scherping, der für beide Treffer - davon ein Foulelfmeter - verantwortlich zeichnete. Und Scherping ist es, dem die HSC-Defensive morgen ihre besondere Aufmerksamkeit widmen sollte. Der Goalgetter hat nämlich in der laufenden Spielzeit schon acht Mal ins Schwarze getroffen, führt damit zusammen mit dem Schalker Nassim Boujellab die Torjäger-Rangliste in der aktuellen Oberliga-Saison an. Wohl kein Zufall, denn bereits in der Spielzeit 2017/2018 landete Scherping zusammen mit Halterns Stefan Oerterer mit jeweils 24 Toren am Ende auf Platz eins im Ranking. Zum Erfolg in Siegen benötigten die Münsterländer am vergangenen Sonntag - vornehmlich im ersten Durchgang - schon eine Portion Glück, erzielten die siegbringenden Tore (42. und 89.) jeweils zum psychologisch günstigen Zeitpunkt. Gästetrainer Uwe Laurenz sparte nach Spielschluss auch nicht mit Lob für die Sportfreunde: „Das war schon recht ansehnlich, was die Siegener boten.“ Damit wird deutlich, was für eine schwere Aufgabe auf die Elf von Axel Schmeing zukommt.

Größtes Problem beim HSC dürfte auch Sonntag die Verletztenliste sein: Neben den bekannten Langzeitverletzten werden Nils Hoppe und Mischa Mihajlovic definitiv nicht spielen können. Auch hinter Kaniwar Uzun, der sich im Aufbautraining befindet, steht ein Fragezeichen.

HSC setzt einen Bus ein

Auch zum Spiel in Rheine setzt der HSC wieder einen Bus ein. Interessenten können sich bei Geschäftsführer Günter Schütte unter der Rufnummer 01575/5319515 anmelden. Die Abfahrt erfolgt um 12 Uhr ab Stadion.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga:
Olaf Pannewig, Trainer der HSC-Reserve: „Wir müssen noch nicht die Pferde scheu machen“