Holzwickeder SC trifft auf Paderborner Jugendstil

dzFussball

Und weiter geht es für den Holzwickeder SC mit der Meisterschaft in der Oberliga. Sonntag um 15 Uhr tritt der Aufsteiger gegen die U21 des SC Paderborn an.

von Werner Hahn

Holzwickede

, 26.10.2018, 14:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Geht es nur nach der Papierform, dann ist der HSC Sonntag Favorit im Spiel gegen die U21 des SC Paderborn. Allerdings sind die Ostwestfalen nur sehr schwer einzuschätzen.

Das liegt in erster Linie daran, dass die Nachwuchsmannschaft der Domstädter immer wieder auf den Kader der ersten Garnitur zurückgreifen kann, welche nach dem Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga eine gute Saison in der neuen Umgebung spielt. Da die Profimannschaft bereits heute ihr Meisterschaftsspiel daheim gegen den SV Sandhausen bestreitet, würde es nicht überraschen, wenn morgen (Anstoß 15 Uhr) der ein oder andere Aktive aus diesem Team in Holzwickede aufläuft.

Zwei Verstärkungen für Paderborn

Wie beim Holzwickeder SC wird auch in Paderborn die Nachwuchsarbeit großgeschrieben. Folgerichtig setzt sich der Kader des SCP vorwiegend aus der traditionell guten Jugendarbeit in der ostwestfälischen Stadt zusammen. Dass die Elf von Trainer Michel Kniat nicht zu unterschätzen ist, wird auch daran deutlich, dass diese am vergangenen Sonntag einen 1:3-Rückstand noch zu einem 3:3 gegen die Sportfreunde Siegen egalisieren konnte. Zugute kam der Elf allerdings, dass die Siegener nach 18 Spielminuten nur noch zehn Mann auf dem Feld hatten, weil Tobias Filipzik die Rote Karte zu sehen bekam. „Es klingt irgendwie komisch, weil wir einen Rückstand aufgeholt haben. Das Ergebnis fühlt sich wie eine Niederlage an. Es war ein Spiel auf ein Tor. Schade, dass es nicht gereicht hat“, sagte Kniat nach dem Spiel im Paderborner Stadtteil Marienloh.

Kurzfristig haben die Paderborner mit Malte Kaiser und Mustafa Dogan ihren Kader verstärkt. Beide wollten den Club eigentlich in der Sommerpause verlassen, wurden aber woanders nicht fündig. Dogan kam bereits am Vorsonntag gegen Siegen zum Einsatz, während Kaiser die 90 Minuten auf der Bank schmorte. „Unser kleiner Kader wird endlich breiter, somit der Konkurrenzkampf größer. Ich freue mich daher auf die Rückkehr der beiden Akteure“, so Michel Kniat weiter.

Trainer Axel Schmeing warnt

Für den Holzwickeder SC heißt das nichts anders, als sich - wie eigentlich immer - auf einem heißen Tanz einzustellen, schließlich benötigt der SCP als Tabellenfünfzehnter jeden Zähler, um nicht tiefer im Ranking abzusacken. Natürlich kann auch HSC-Coach Axel Schmeing dem morgigen Gast seinen Respekt nicht versagen: „Die Paderborner haben ein junges Team, das einen super Fußball spielt. Dass diese Mannschaft bislang nur elf Punkte geholt hat, damit so weit unten in der Tabelle steht, das wundert mich schon“, sagt der Trainer der Blau/Grünen.

Neben den Langzeitverletzten fehlt beim Holzwickeder SC Sonntag auf jeden Fall Mischa Mihajlovic (Kreuzbandanriss). Dafür hat Nils Hoppe in dieser Woche das Training wieder aufgenommen.

Es folgt dasAuswärtsspiel beim FC Schalke

Der HSC reist am kommenden Spieltag zu der U23 des FC Schalke 04. Die Gelsenkirchener gehen sicher als Tabellenführer in diese Partie, denn der Vorsprung auf den ersten Verfolger beträgt aktuell acht Punkte. Gespielt wird im Übrigen auf dem Rasenplatz am Parkstadion.

Lesen Sie jetzt