Aufsteiger Holzwickeder SC hält in der Fußball-Oberliga richtig gut mit und hat mit dem Abstiegskampf nichts zu tun. Mit Blick auf die nächsten Spiele kann sich das aber ändern.

von Werner Hahn

Holzwickede

, 29.10.2018, 12:48 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Holzwickeder SC hat seine Erfolgsserie auch Sonntag gegen die U21 des SC Paderborn fortgesetzt. Seit nunmehr sieben Spielen ist das Team von Axel Schmeing nach dem 1:1 gegen die Ostwestfalen ohne Niederlage. 20 Zähler nach zwölf Spieltagen - die Zwischenbilanz für einen Aufsteiger kann sich immer noch sehen lassen. Dazu nimmt die Elf von Axel Schmeing weiterhin Rang fünf in der Oberliga Westfalen ein.

Sicherlich hatte sich der eine oder andere HSC-Verantwortliche und auch Fan etwas mehr vom Spiel ihres Holzwickeder SC gegen die Nachwuchsmannschaft des Zweitligisten versprochen, was gemessen an der Anzahl an klaren Torchancen auch möglich gewesen wäre. Auf der anderen Seite waren die Domstädter mit ihrem schnellen Umschaltspiel immer wieder gefährlich, sodass der Holzwickeder SC diesen einen Zähler auch als Erfolg verbuchen kann.

Zufrieden mit dem Resultat war auf jeden Fall Paderborns Trainer Michel Kniat nach dem Spiel: „Wenn man beim Tabellenfünften einen Punkt holt, sollte man demütig sein“, resümierte der Übungsleiter der Domstädter bei der Pressekonferenz. „Wir können zufrieden nach Hause fahren“, so Kniat weiter. Letztlich blies auch HSC-Coach Axel Schmeing ins gleiche Horn: „Natürlich haben wir beim Gegentor zum 1:1 unglücklich ausgesehen und aus unseren guten Chancen zu wenig Kapital geschlagen. Allerdings war Paderborn immer gefährlich. Am Ende können wir mit dem einen Punkt leben“, sagte Schmeing.

Für den HSC heißt es nun wieder, den Blick nach vorn zu richten: Die drei kommenden Spiele haben es für die Blau-Grünen nämlich in sich. Den Anfang macht am Sonntag die Partie beim souveränen Spitzenreiter Schalke 04 auf dem Rasenplatz neben dem ehemaligen Parkstadion. Die Knappen haben erst ein Spiel verloren - alle anderen elf Partien gewonnen.

Dann kommt der TuS Haltern in die Emschergemeinde, ehe das Spiel beim Dritten im Ranking, dem TuS Ennepetal, ansteht. Alles Kontrahenten, die in der Tabelle vor dem HSC stehen.

Die Holzwickeder können sich also glücklich schätzen, schon 20 Punkte gesammelt zu haben, sodass die Elf diesen Spielen recht entspannt entgegensehen kann.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreispokal:

Mit dieser jungen Truppe will Oberligist Holzwickeder SC die Hürde Wethmar nehmen

Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga:

Darum ist nun auch beim SSV Mühlhausen die Haarfarbe ein Diskussionsthema

Meistgelesen