Holzwickeder SC steht im Westfalenpokal vor Oberliga-Knüller

dzFußball

Die erste Runde des Westfalenpokals ist ausgelost. Dabei gibt es packende Duelle - auch für den Holzwickeder SC. Der spielt noch mehrmals gegen seinen Pokalgegner.

Holzwickede

, 17.09.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Paarungen in der ersten Runde des Westfalenpokals stehen fest. Am Dienstag sind im Hans-Tilkowski-Haus des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) die Begegnungen für die neue Pokalsaison ausgelost worden.

Stefan Schmal vom Hauptsponsor und und Pokalspielleiter Klaus Overwien zogen aus zwei Töpfen zunächst die Erstrunden-Partien. Im Anschluss wurden noch die Paarungen bis einschließlich zum Viertelfinale ausgelost.

Jetzt lesen

Der Holzwickeder SC steht dabei auswärts vor einer durchaus machbaren Aufgabe. In Runde eins geht es zum Ligakonkurrenten und Oberliga-Neuling TSV Viktoria Clarholz. Damit wird der HSC in dieser Spielzeit gleich drei Mal auf den Aufsteiger treffen, der in der Meisterschaft mit einem 3:1 bei Westfalia Herne in die Saison gestartet ist. Am zweiten Spieltag hatten die Ostwestfalen spielfrei.

In Runde drei kann es gegen einen Regionalligisten gehen

Sollte der Holzwickeder SC unbeschadet die erste Runde überstehen, wartet in der zweiten Runde der Sieger des Duells RW Kirchlengern gegen VfL Holsen. Beide Mannschaften sind in der Landesliga angesiedelt. In der dann folgenden Runde drei könnte schließlich der Regionalligist SV Rödinghausen warten.

Indes weist der Holzwickeder SC nochmals darauf hin, dass für die Oberliga-Partie am Sonntag gegen die SF Siegen (15 Uhr) weiterhin personalisierte Tickets reserviert werden können. Das ist online oder in der HSC-Geschäftsstelle (Hauptstraße 47, Holzwickede) am Freitag von 9 bis 12 Uhr möglich. Pro Person ist eine Reservierung notwendig. Das Ticket gibt es per Barzahlung an der Tageskasse, der Personalausweis ist vorzuzeigen.

Lesen Sie jetzt