Holzwickeder SC baut seine Reserve zum Talentschuppen um

dzFußball

Mit einem jungen und hoffnungsvollen Kader sowie einem neuen Trainer geht die Reserve des Holzwickeder SC II in die kommende Bezirksliga-Saison.

von Dirk Berkemeyer

Holzwickede

, 15.07.2020, 13:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Viele Spieler haben den Klub verlassen und auch Coach Olaf Pannewig steht nicht mehr am Ruder. Marcel Greig hat das Steuerrad übernommen und spricht im Interview mit unserer Redaktion über den neuen Weg des HSC.

Herr Greig, neuer Coach, neues Team, wie ist die aktuelle Lage?

Jetzt lesen

Sehr gut. Wir haben in der Reserve einen komplett neuen Weg eingeschlagen. Viele Akteure der letztjährigen Zweiten haben den Wunsch geäußert, eine neue Herausforderung antreten zu wollen. Wir haben dem entsprochen und einen komplett neuen Kader auf die Beine gestellt.

Wie sieht der aus?

Der ist vor allem jung, hungrig und sehr talentiert. Wir haben einige Spieler aus dem Dortmunder Raum dazubekommen, die ich schon von meiner Station in Brünninghausen kenne. Da haben wir in der U16 und U17 so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gab.

Jetzt lesen

Und das soll jetzt auch in Holzwickede so sein?

Sehr gerne, aber sicher nicht im ersten Jahr. Wir sind wie gesagt sehr jung. Der „Routinier“ ist Robin Golisch und der ist Baujahr 1997. Alle anderen kommen aus 2000er-Jahrgängen. Da ist noch viel Entwicklungspotenzial. Wir werden mit großer Sicherheit die jüngste Mannschaft in der Bezirksliga sein und viel Lehrgeld bezahlen.

Bezogen auf die Zielsetzung bedeutet das was?

Jetzt lesen

Das wir Geduld haben müssen. Mittelfristig wollen wir schon nach oben blicken. Der Sprung eines Spielers von der Bezirksliga in die Oberliga ist zu groß. Das ist so, da muss man schon höher spielen mit der Zweiten. Das peilen wir an, aber eben noch nicht jetzt. Nun müssen wir erst einmal eine Truppe formen und wollen „nur“ besser abschneiden, als in der Vorsaison mit Rang 14.

Befindet sich das Team bereits im Training?

Ja, wir sind schon seit zwei Wochen am Ball. Das ist aber noch keine richtige Vorbereitung. Viele Spieler haben seit Februar nicht mehr gekickt. Das machen wir jetzt und bekommen zweimal in der Woche einfach wieder das Gefühl für Fußball.

Wann wird die Belastung erhöht?

Die Reserve des Holzwickeder SC belegte in der vergangenen Saison in der Bezirksliga Platz 14.

Die Reserve des Holzwickeder SC belegte in der vergangenen Saison in der Bezirksliga Platz 14. © Art

Wir sind mit unserem Trainingsplan in den letzten Zügen. Sieben Wochen vor Saisonstart ziehen wir das Tempo an. Wir rechnen mit einem Start Anfang September. Bis dahin werden wir viel probieren in Sachen Spielsystem und Co. Und dann stellen wir uns der Herausforderung.

In welcher Staffel am liebsten?

Jetzt lesen

Natürlich gerne in der Staffel 8. Ich kenne mich im Dortmunder Raum bestens aus und habe dort meine gesamte aktive Zeit verbracht. Hinzu kommen die Derbys mit den Teams aus Unna und Kamen. Das wird eine richtig attraktive Liga.

In der welche Truppe am Ende oben stehen wird?

Das ist natürlich in Corona-Zeiten sehr schwer zu sagen. In Mengede hat man viele Spieler von Wickede geholt. Da wird schon richtig viel Qualität auf dem Platz sein. Aber auch Massen hat gut zugeschlagen, hier könnte eine Überraschung möglich sein.

Und die Aufsteiger?

Die werden wohl mit uns auf Augenhöhe sein. Ich denke nicht, dass die Dortmunder Klubs direkt oben angreifen können. Königsborn ist eine Truppe, die ganz gut ist. Wir warten ab, was kommt und wollen für jeden ein sehr unbequemer Gegner sein.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen