Holzwickeder SC: Auf seine „Ultras“ kann sich der Oberligist verlassen

dzFußball

Der Holzwickeder SC spielt in der Oberliga trotz erheblicher Verletzungssorgen eine gute Rolle – sehr zur Freude seiner Ultras. Wir haben mit einem echten „Ultra-Urgestein“ gesprochen.

von Werner Hahn

Holzwickede

, 06.12.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sie sind bei den Spielen von Oberligist Holzwickeder SC nicht zu übersehen – und vor allem nicht zu überhören. Die Rede ist von den Ultras des HSC, die sich während der Spiele der Blau-Grünen immer wieder lautstark bemerkbar machen. Im Interview mit unserer Sportredaktion spricht „Ultra-Urgestein“ Winfried „Winni“ Kirchhoff über die Anfänge mit den Vogt-Brüdern, den Trainer als Erfolgsgaranten, das soziale Engagement der Ultras und das Fehlen von Theo Vogt.

? Herr Kirchhoff, Sie sind Mitglied der Ultras des Holzwickeder SC. Wie lange besteht diese Vereinigung schon und wer hat diese Gruppierung ins Leben gerufen?

Das waren eindeutig die Brüder Theo und Reinhold Vogt, der leider allzu früh verstorben ist. Ich selbst bin erst vor zwei Jahren dazu gestoßen, war zuvor in anderer Weise für den Holzwickeder SC tätig.

? Was war für Sie der Grund, den Ultras beizutreten? Hat Sie jemand angesprochen, oder wo lag die Motivation? Eine Anhängerschaft zu einem Sportverein in dieser Form ist sicherlich etwas ungewöhnlich?

Ich war ja bereits tätig für den HSC, habe bei den Heimspielen, zum Beispiel der Reserve oben am Haarstrang, hinter dem Grill gestanden und für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt. Das hat mir viel Spaß bereitet.

Jetzt lesen

? Jetzt sind sie in einer völlig anderen Funktion aktiv. Was hat sie animiert, ihren Klub so lautstark zu unterstützen?

Ich wollte unbedingt einmal ein Spiel der ersten Mannschaft sehen, das war am Haarstrang praktisch nicht möglich. Also bin ich an einem Sonntag runter ins Stadion. Dabei hat mir die lautstarke Unterstützung der Vogt-Brüder imponiert. Das war quasi der Beginn der Ultras – zumindest in dieser Form.

? Ein Blick auf die Tribüne macht deutlich, dass sich die Zahl der Ultras zahlenmäßig deutlich nach oben verändert hat. Wie viele Personen umfasst ihre Vereinigung inzwischen?

Wir sind so zwischen zehn und zwölf Personen, unterstützen den Verein in Auswärtsspielen und sind auch bei den Jugendspielen oder der Reserve präsent, falls das zeitlich möglich ist. Bei Auswärtsspielen treffen wir uns dann vorher meistens bei einem unserer Mitglieder in abwechselnder Form zum Frühstück. Dann bilden wir Fahrgemeinschaften, damit nicht jeder einzeln fahren muss.

Jetzt lesen

? Der Holzwickeder SC spielt trotz der zahlreichen Personalprobleme in der Oberliga Westfalen eine ausgesprochen gute Rolle. Wo denken Sie, landet das Team am Saisonende?

Wir spielen in der Tat eine gute Rolle. Das ist in erster Linie ein Verdienst von unserem Trainer Axel Schmeing. Ich halte am Saisonende einen Platz zwischen sechs und acht für möglich. Dabei hoffe ich, dass uns der Coach auch über das Saisonende hinaus erhalten hinaus bleibt, einen besseren Mann kriegen wir nicht.

? Es steht Weihnachten vor der Tür. Die Ultras engagieren sich in Holzwickede auch für soziale Projekte. In welcher Form geschieht das?

Als gebürtiger Holzwickeder, der inzwischen in Bönen wohnt, werde ich zum Beispiel am Nikolaustag als Weihnachtsmann verkleidet in zwei Grundschulen der Gemeinde auftreten und Stutenkerle verteilen. Ich werde dabei von einem Holzwickeder Unternehmer materiell unterstützt. Es wäre schön, wenn sich auch andere Firmen an dieser Aktion beteiligen würden.

? Abschließend noch die Frage nach Theo Vogt, der schon seit einigen Wochen nicht mehr bei den Spielen des HSC zu sehen war. Man hört, er sei erkrankt.

In der Tat, Theo ist erkrankt. Ich habe ihn schon mehrfach in seinem Haus in Menden besucht. Genaueres weiß ich auch nicht. Fakt ist, er fehlt uns mit seiner guten Laune, ist immer für eine ausgefallene Sache gut. Außerdem hat er eine sehr gute Stimme. Theo will nach Ende der Winterpause, wenn es seine Gesundheit zulässt, wieder auf dem Platz kommen.

Lesen Sie jetzt