Der Holzwickeder SC bleibt auch nach dem fünften Spieltag ohne Sieg. Auch gegen Aufsteiger Preußen Münster II kam die Elf von Trainer Axel Schmeing für einen Dreier nicht in Frage.

von Werner Hahn

Holzwickede

, 08.09.2019, 20:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

Oberliga: Holzwickeder SC - Preußen Münster II 0:2 (0:1).

Deutlich wurde in dieser Partie, dass die Blau-Grünen die viel personellen Ausfälle auf Dauer einfach nicht kompensieren kann. Immerhin: Die Platzherren begann die Partie gegen die Münsteraner eigentlich recht flott. Hatte auch durch nach fünf Spielminuten die Führung vor Augen, der indes im Abschluss zu lange zögerte, sodass die Gäste diese gute Chance mit vereinten Kräften vereiteln konnten.

Kurtz darauf dann Pech für Nico Berghorst, der im Abschluss kann knapp das Ziel verfehlte.

Mit zunehmender Spieldauer aber kamen die Domstädter immer besser ins Spiel. Hatten nun deutlich Feldvorteile. Nach gut einer halben Stunde Spielzeit belohnten sich die Gäste dann für ihr couragiertes Spiel mit dem Tor zum 0:1: Nach einem Eckball kam Nicolai Remberg völlig unbehindert an den Ball und köpfte zum verdienten Führungstreffer ein.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Holzwickeder SC - Preußen Münster II 0:2

In der Oberliga Westfalen kassierte der Holzwickeder SC gegen die Reserve des SC Preußen Münster eine 0:2-Niederlage.
08.09.2019
/
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art
Holzwickeder SC - Preußen Münster II© Art

Auf der anderen Seite hatten die Holzwickeder fünf Minuten später Pech, dass Nico Berghorst, der sich zuvor über rechts gut durchgesetzt hatte, aus spitzem Winkel das Preußen-Tor nur ganz knapp verfehlte. Ein Rückpass wäre in dieser Situation vielleicht angebrachter gewesen.

Auch die erste dicke Möglichkeit nach dem Wiederanpfiff bot sich wieder dem HSC: Sebastian Hahne hatte sich über links gut durchgetankt, dessen Rückpass erreichte Nico Berghorst, doch wieder hatte die Deckung der Adlerträger ihre Einwände, machte auch diese Chance zunichte.

Die Fans des Holzwickeder SC dachten nun wohl an den Vorsonntag, als ihre Elf gegen die U 21 des SC Paderborn 07 noch eine drohende Niederlage mit dem entsprechenden Einsatz und Kampfeswille verhindern konnte - doch weit gefehlt. Die Defensive der Preußen stellte sich mit zunehmender Spieldauer immer besser auf die Spielweise der Holzwickeder ein, ein, ließ hinten kaum noch etwas anbrennen. Auf der anderen Seite hatte das Nachwuchsteam des Drittligisten im Verlaufe der zweiten Hälfte einige richtig gute Torchancen. So musste HSC-Keeper Muhammed Acil - gestern einer der wenigen Lichtblicke im HSC-Team - schon zwei Mal sein ganzes Können unter Beweis stellen, um bei den Chancen vom Remberg und Wald eine Vorentscheidung zu verhindern. Machtlos war der Zerberus der Holzwickeder dann aber dann in der78. Spielminute. Der eingewechselte Qusman Touray hatte sich gut gegen Moritz Müller durchgesetzt, war im HSC-Strafraum nur per Foulspiel zu bremsen. Die Konsequenz: Strafstoß für Münster, den Nils Burchardt eiskalt zum völlig verdienten 0:2-Endstand vollstreckte. wh

HSC: M. Acil - Müller, Ivancic, Rosowski (64. Deifuß), Richter (46.Janetzki), Hahne, Hoppe, Kljajic (84. Yarhdi), Gohr, Berghorst, Uedickoven (76. Reichwein)

Preußen: Dedovic - Klann, Burchardt, Kerelaj (81. Ströker) Özmen (69. Touray), Janßen (65. Woitaschek), Klauke, Frenkert, Wald, Remberg, Hölscher (89. Duarte)

Tore: 0:1 (32.) Remberg, 0:2 (81.) Burchardt (FE)

..

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A

Diese vier Teams warten im Titelrennen auf den nächsten Fehltritt der Konkurrenz

Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Trainer-Beben in der Bezirksliga: Hassani und Großkreutz wechseln innerhalb der Liga den Job

Hellweger Anzeiger Marc Woller

„Keine gemeinschaftliche Basis“: Das sind die Gründe für den Rücktritt von Marc Woller

Meistgelesen