Der SuS Kaiserau steht nach dem 1:3 weiterhin auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz der Landesliga (3). Hier können die Schwarz-Gelben aber nun den Absprung ins Mittelfeld schaffen.

Methler

, 16.09.2019, 11:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es klebt alles dicht aneinander. Im Tabellenkeller der Fußball-Landesliga (3) verfügt einzig BW Langenbochum über noch keinen Zähler. Darüber tummeln sich Viktoria Resse (3 Punkte), SV Brackel (4), SV Hilbeck (5) und eben der SuS Kaiserau (6). Die Schwarz-Gelben warten weiter auf ihren dritten Sieg, um sich in Richtung Mittelfeld absetzen zu können.

Gleich sechs Mannschaften verfügen in der „Drei“ über jeweils sechs Punkte, wovon die DJK Wattenscheid sogar auf Platz acht rangiert. Schon am kommenden Sonntag kann sich der SuS Kaiserau an die Spitze dieser Gruppe setzen, wenn das nun richtungsweisende Match bei Viktoria Resse gewonnen wird. Auf- oder Abstieg, heißt es dann für die Truppe von Coach Jörg Lange.

Jetzt lesen

Der bleibt in der aktuellen Situation noch gelassen, zumal seine Mannschaft im Spiel gegen den FC Frohlinde (1:3) zeigte, dass rein tabellarisch in der Landesliga noch viel Luft nach oben ist.

In der ersten Halbzeit vor 150 Zuschauern neutralisierten sich quasi beide Mannschaften. Dennoch: Kaiserau kassierte einen Konter, den Rückstand egalisierte Barry aber rasch nach der Pause, als der Gastgeber am Drücker war. Ein Frohlinder Doppelschlag durch den eingewechselten Joker Andre Muth (71./72.) zerstörte aber alle Hoffnungen auf einen weiteren Sieg. „Danach lief bei uns nicht mehr viel zusammen“, stellte Coach Lange fest.

Mit Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste übrigens Michael Seifert (39.), für den Henri Böcker aufs Feld kam. Seifert wird am nächsten Sonntag im Emscherbruch in Gelsenkirchen wohl fehlen, wenn der SuS Kaiserau zum Sprung ins Liga-Mittelfeld ansetzen möchte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A

Spitzenspiel des FC Castrop-Rauxel bei RWT Herne wird abgebrochen, Polizei muss kommen

Hellweger Anzeiger Fußball-Landesliga:

TuS Bövinghausen muss gegen SuS Kaiserau ohne Thorsten „Kasalla“ Legat auskommen

Meistgelesen