Hexenjagd im Narrenschiff

02.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Hexenjagd im Narrenschiff

Im Narrenschiff steht die nächste Premiere an. privat © privat

Unna. Das Theater Narrenschiff feiert seine nächste große Premiere. Die „Hexenjagd“ von Arthur Miller findet nach über zehn Jahren wieder den Weg auf die Bühne an der Massener Straße. Die Premierenvorstellung ist am Sonntag, 9. Juni, um 19 Uhr. Bereits vor mehr als zehn Jahren inszenierte André Decker Millers Hexenjagd für das Theater. Jetzt kehrt der Klassiker auf die Narrenschiff-Bühne zurück.

Darum geht es: Salem, 1692. Eine Gruppe junger Frauen, angeführt von der rebellischen Dienstmagd Abigail Williams, versetzt die ganze Stadt in Angst und Schrecken, als sie anfangen, Bewohner der Hexerei zu bezichtigen. Ein Pastor und Exorzist aus der Nachbargemeinde wird gerufen, um den seltsamen Geschehnissen auf den Grund zu gehen. Doch schnell eskalieren die Ereignisse und es kommt zu einer Massenhysterie. In diesem aufgeheizten Klima findet ein Hexenprozess statt, in dem niemand sicher ist, nicht selbst ausgerufen zu werden. Im Zentrum des Prozesses steht das Ehepaar Proctor, die früheren Arbeitgeber von Abigail. Das Dienstmädchen bezichtigt John Proctors Ehefrau Elizabeth, mit dem Teufel im Bunde zu sein. Doch John Proctor weiß, warum Abigail seine Frau hängen sehen will.

Lesen Sie jetzt