Die ersten hochklassigen Teams haben sich bereits vorzeitig den Klassenerhalt gesichert. Die Herren 60 des TC GW Unna aber blicken noch weiter nach oben.

Kreis Unna

, 20.01.2020, 15:11 Uhr / Lesedauer: 3 min

Die erste Damenmannschaft des TC Methler und die Herren die TC GW Unna spielen auch in der nächsten Wintersaison in der Verbandsliga. Das stellten beide Mannschaften am Wochenende mit ihren Siegen unmissverständlich klar.

Damen, Verbandsliga 2: TC Westerkappeln - TC Kamen-Methler 1:5.

Einen weiteren souveränen Sieg haben die Damen des TC Methler gegen den TC Westerkappeln eingefahren. Der hohe 5:1-Sieg ist auch der erneuten Unterstützung der Morderger-Zwillinge zu verdanken, die der Damenmannschaft an diesem Wochenende erneut aushalfen. „Wir wussten, dass es gegen Westerkappeln schwer werden würde, deswegen war es umso besser, dass wir auch an diesen Wochenende in Bestbesetzung gespielt haben. Den Schwung aus den letzten Siegen wollen wir nun auch in die zwei verbleibenden Partien der Saison mitnehmen.“, so Spielführerin Clara Bruning nach der Partie. Den Klassenerhalt haben die Kamenerinnen mit diesem Sieg schon verbucht.

Die Spiele: Chistov - Morderger 0:6, 0:6; Grieneisen - Morderger 0:6, 0:6; Beermann-Allendorf - Zorn 7:5, 6:1; Gravemann - Bruning 2:6, 4:6; Grieneisen/Beermann-Allendorf - Morderger/Morderger 1:6, 3:6; Gravemann/Seffrin - Zorn/Bruning 2:6, 6:3, 3:10

Damen, Verbandsliga 3: TC Kamen-Methler 2 - Bielefelder TTC 0:6.

Eine eindeutige Niederlage steckten hingegen die Damen 2 des TC Kamen-Methler ein. Zuhause verloren sie gegen die deutlich überlegenen Spielerinnen des Bielefelder TTC mit 0:6.
„Ein Sieg wäre für uns heute auf gar keinen Fall drin gewesen. Die Bielefelder sind schon seit Anfang der Saison als klarer Aufstiegskandidat bekannt und haben auch nur dieses Ziel. Die nächsten beiden Spiele werden für uns auch nicht einfach, denn sowohl Kaunitz als auch Stukenbrock sind starke Gegner. Das wird für uns nochmal eine richtig enge Kiste“, sagt Mannschaftsführerin Mareike Müller im Anschluss.

Die Spiele: Müller - Dembeck 3:6, 3:6; Janowczyk - Lüke 2:6, 2:6; Suchhardt - Frevalev 0:6, 3:6; Lerley - Baumgarten 4:6, 0:6; Müller/Lerley - Dembeck/Baumgarten 0:6, 3:6; Janowczyk/Suchhardt - Lüke/Fevralev 5:7, 4:6

Jetzt lesen

Herren, Verbandsliga 15: Dorstener TC - TC Unna 02 GW 2:4.

Mit dem dritten Sieg in Folge haben die Herren des TC GW Unna den Klassenerhalt in der Verbandsliga perfekt gemacht. Gegen den Dorstener TC gewannen sie am Wochenende mit 4:2. Nach einer starken Leistung in den Einzeln, in denen die Unnaer nur ein Match im Tie-Break verloren, sowie anschließende gute Doppel halten den TC auch im Rennen um die Meisterschaft noch in Schlagdistanz. In der nächsten Woche trifft die Mannschaft um Spielführer Maximilian Rabe auf die Zweitplatzierten des TV Emsdetten. Ein spannender Kampf um die verbleibenden Punkte und die mögliche Meisterschaft sind zu erwarten.

Die Spiele: Lange - Forchap 4:6, 1:6; Al-Amin - Alves 2:6, 1:6; Erpel - Rabe 1:6, 1:6; Angrick - Rabe 6:0, 1:6, 10:5; Lange/Erpel - Alves/Rabe 3:6, 5:7; Al-Amin/Angrick - Forchap(w.o.)/Rabe 6:1, 3:0

Jetzt lesen

Herren 40 Westfalenliga: TC Parkhaus Wanne-Eickel - VfL Tennis Kamen 5:1.

Die Herren 40 des VfL Kamen sind endgültig aus der Westfalenliga abgestiegen. Bei den starken Wanne-Eicklern gab es nichts zu holen. Francki-Wrobel und Hackmann-Wolf gaben verletzungsbedingt jeweils ihre Spiele auf. Den Ehrenpunkt holte Thomas Treutlein im Champions-Tie-Break mit 7:6, 4:6, 10:7.

Die Spiele: Zielinski - Rhomberg 6:1, 6:0; Jogwer - Francki-Wrobel 1:0; Wessel - Treutlein 6:7, 6:4, 7:10; Olbrisch - Hackmann-Wolf 1:0 (Doppel an Wanne-Eickel)

Damen 40 Verbandsliga: Huckarder TC - TC Methler 0:6.

Kurzen Prozess machten auch die Damen 40 des TC Methler in ihrem Spiel bei dem Huckarder TC. Vor dem letzten Spieltag beim TC Rot-Weiß Höxter (8. Februar) führen die Methleranerinnen weiterhin ungeschlagen die Tabelle an.

Die Spiele: Weber - Behlke 2:6, 4:6; Altmeier - Sczesny 1:6, 1:6; Ponomarenko - Richter 4:6, 0:6; Pohl - Reimer 3:6, 4:6; Weber/Altmeier - Ortmann/Richter 1:6, 0:6; Ponomarenko/Schlewing - Sczesny/Reimer 4:6, 3:6

Damen 50, Westfalenliga: SV Heepen - TC GW Unna 5:1.

An der Situation des TC GW Unna hat sich auch nach dem jüngsten Spieltag in der Westfalenliga nicht viel geändert. Beim zwei Plätze besser positionierten SV Heepen unterlagen die Grün-Weißen mit 1:5. Den Ehrenpunkt holte das Doppel Sandra Rammelkamp/Ute Schimmel. Am 8. Februar steht das Match beim Vorletzten Recklinghäser TG an.

Die Spiele: Plaßmann - Kleineweischede 6:4, 6:3; Brandler - Jankewicz 6:3, 6:2; Cornelsen - Rammelkamp 6:3, 6:1; Loth - Schimmel 6:3, 6:3; Plaß/Brandler - Kleineweischede/Jankiewicz n6:4, 6:3; Cornelsen/Loth - Rammelkamp/Schimmel 5:7, 2:6

Jetzt lesen

Herren 60 Verbandsliga: Enser TC - SuS Oberaden 2:4.

Beim Tabellenzweiten Enser TC war für die Oberaderner durchaus etwas zu holen. Zwar gewannen die Gäste ein Doppel glücklich im Tie-Break, dafür aber verloren zuvor auch Alfred Mielke und Siegfried Schichler ihre Matches knapp im „dritten Satz“. Der SuS Oberaden bleibt mit drei Niederlagen Tabellenletzter und schlägt am 8. Februar gegen den TuS Erkenschwick auf.

Die Spiele: Wenzlokat - Mielke 7:5, 2:6, 10:7; Sommer - Graef 6:1, 6:2; Baudis - Duck 5:7, 5:7, Weber - Schichler 7:5, 3:6, 10:8; Wenzlokat/Sommer - Knoop/Schichler 7:6, 6:2; Baudis/Humpe - Mielke/Graef 7:6, 1:6; 7:10

Herren 60 Verbandsliga: TC GW Unna - VfT SW Marl 6:0.

Das war mal eine klare Angelegenheit: Glatt mit 6:0 fertigten die Hellwegstädter den Gast aus Marl ab und führen weiterhin ungeschlagen die Liga an. Bereits nach den Einzeln war der Vergleich entschieden, sodass die Doppel erst gar nicht mehr - auch wegen der deutlichen Überlegenheit - ausgetragen und für Unna gewertet wurden.

Die Spiele: Köhler - Girgenrath 6:3, 6:2; Skielka - Freese 6:0, 6:2; Ludvik - Skowronski 6:0, 6:1; Henkel - Bönisch 6:1, 6:2; (Doppel an Unna)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt