Das Debüt des Oberliga-Aufsteigers HC TuRa Bergkamen ging gegen die bärenstarken Gäste des ASV Hamm II nicht unerwartet daneben.

von Harald Jansen

Bergkamen

, 15.09.2019, 14:21 Uhr / Lesedauer: 2 min

Oberliga: HC TuRa Bergkamen - ASV Hamm II 22:33 (12:19).

Positiv ist anzumerken, dass TuRa nach einer verpatzten Anfangsphase seinen Fans zeigte, dass man auch in dieser Liga durchaus mithalten kann. Die Zweitliga-Reserve aus Hamm, die ohne den Ex-Bundesligaspieler Lars Gudat antrat, profitierte besonders in der Anfangsphase von der Nervosität des HCT. Gut 350 Zuschauer verliehen dem Spiel einen angemessenen Rahmen und sorgten auch für Stimmung in der Halle. Die meisten Fans, die TuRa Bergkamen die Daumen drückten, mussten sich allerdings bis zur siebten Spielminuten gedulden, bis dem wurfgewaltigen Pascal Terbeck der erste Treffer für seine Farben gelang. Zu diesem Zeitpunkt führte die ASV-Reserve allerdings schon mit 4:0 und hatte sofort mit Vollgashandball das Kommando in der Halle übernommen. Doch Bergkamen kam so langsam besser ins Spiel. Neuzugang Dimitrij Stukalin und Pascal Terbeck auf Halblinks kamen nun zu Torerfolgen und konnte auf 4:7 verkürzen. Der ASV präsentierte sich insgesamt als sehr ballsicher. Auf der anderen Seite wurde jeder Fehler der Bergkamener gnadenlos mit einem Gegentreffer bestraft. Und auch Kabinettstückchen der Gäste blieben nicht aus. Ein doppelter Pass über beide ASV-Außen zum Kreis führte zum 8:16 und zum Szenenapplaus in der Halle. Beim 12:19 wurden die Seiten gewechselt. ASV-Trainer Christian Feldmann agierte mit seinem Team fast durchgängig in Überzahl, indem er den Torwart durch einen siebten Feldspieler ersetzte. Der ballsichere Gast aus Hamm nutzte diesen Vorteil und setzte sich weiter bis auf 15:24 (40.) ab. Mehrmals konnte dabei der sprunggewaltige ASV-Linksaußen Alex Fernandez in Szene gesetzt werden. Doch TuRa kam noch mal auf 21:26 heran. Garant dafür war auch die Steigerung von Torhüter Niklas Walter nach dem Wechsel, der einige gute Einwurfmöglichkeiten der Gäste entschärfen konnte. Am verdienten Sieg des ASV änderte dies allerdings nichts.

TuRa: Banaschak , Walter , Dam.Nowaczyk, Terbeck, Webers, Stukalin, Roßfeldt, Kramaric, Domanski, Dar.Nowaczyk, Saarbeck, Kurschus

Bester Spieler: Terbeck, Stukalin

Torfolge: 0:4, 4:7, 6:12, 8:16, 12:19 – 15:24, 21:26, 22:33.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen