HC TuRa Bergkamen: Gegen die Zweite der Ahlener SG klappt es besser

dzHandball

Gegen die erste Mannschaft der Ahlener SG kassiert TuRa eine deutliche 24;33-Niederlage. Gegen das Reserveteam dreht der heimische Oberligist den Spieß um.

von Mats-Yannick Roth

Bergkamen

, 29.08.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem der HC TuRa Bergkamen zwei Tage zuvor gegen die erste Mannschaft der Ahlener SG getestet hatte (24:33), war nun die Zweitvertretung aus der Verbandsliga zu Gast in der Friedrichsbergsporthalle. Mit dem ersten Durchgang zeigte sich Trainer Lars Stratmann, der den immer noch krank geschriebenen Thomas Rycharski (Augen-OP) erneut auf der TuRa-Bank vertat, nicht sonderlich zufrieden: „Da standen wir in der Deckung noch zu nachlässig und haben dem Rückraum der Ahlener zu viele Freiräume gegeben.“ Außerdem sah Stratmann im ersten Durchgang noch zu wenig Tempo im Spiel seiner Mannschaft.

Jetzt lesen

Nach der Pause wurde zumindest die Deckungsarbeit besser. Die Zweikämpfe wurden energischer geführt, sodass der Gegner vor schwierigere Aufgaben gestellt wurde. Im Angriff passte zwar immer noch einiges nicht ganz zusammen, dennoch stand letztlich ein ungefährdeter Testspielsieg zu Buche. „Wir waren hinten raus besser, haben aber immer noch nicht so gespielt, wie wir uns das vorstellen“, meinte Stratmann nach Spielende.

HCT: Stork, Banaschak – Dam. Nowaczyk, Roßfeldt, Wagner, Terbeck, Webers, Kurschus, Stukalin, Kauer, Trost

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt