Der HC TuRa Bergkamen hat im Nachholspiel bei der Reserve von Eintracht Hagen einen rabenschwarzen Tag erwischt. TuRa warf 29 Tore, die aber reichten nicht zum Sieg.

von Thorsten Teimann

Bergkamen

, 23.11.2018, 22:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Handball-Verbandsliga: E. Hagen II - HC TuRa 34:29 (17:12)

Die Reserve von Eintracht Hagen bleibt in eigener Halle weiterhin eine Macht. Daran kann auch der HC TuRa Bergkamen nichts ändern, der gestern Abend durch die 29:34-Niederlage leider den Anschluss an die Spitzengruppe der Verbandsliga verpasst hat.

Die Hagener zeigten von Beginn an, wo ihre Stärken liegen und das machte sich auch gleich im Ergebnis bemerkbar. Nach dem 1:1 zog die Eintracht auf 5:1 und 10:5 auf und davon. TuRa-Coach Thomas Rycharski musste erst mal eine Auszeit (11.) nehmen, um seine Mannen wieder in die Spur zu bekommen. Das aber gelang den TuRaner nunmehr auch recht gut, die beim 9:10 schon wieder bis auf ein Tor herangekommen waren.

Nun aber nahm Hagens Lukas Meier mal eben das Heft des Handelns in die Hand und baute durch seine Tore wieder die Führung der Gastgeber aus. Wie auch Bergkamens Pascal Terbeck brachte es Meier am Ende auf zwölf Tore. Die aber fielen zum richtigen Zeitpunkt.

Der Gast aus Bergkamen erholte sich leider nicht mehr vom 12:17-Rückstand zur Pause. Nach dem Wechsel kam das Team nicht mehr heran.

„Es sollte heute leider nicht sein. Wir hatten einen rabenschwarzen Tag, obwohl wir fast 30 Tore geworfen haben“, erklärte TuRa-Trainer Thomas Rycharski. Der wäre nur allzu gerne durch einen Sieg auf den vierten Tabellenrang gesprungen. So bleibt´s bei Platz sieben.

HC TuRa Bergkakmen: Stork, Faber - Dam. Nowaczyk (9/2), Moog (2), Terbeck (12), Webers (1), Ostermann, Domanski (3), Fülber, Dar. Nowaczyk, Kröllken, Saarbeck (2)

Bester Spieler: Terbeck

Torfolge: 1:1, 5:1, 10:5, 10:9, 17:12 - 20:12, 24:17, 28: 21, 34:29

Noch drei Spiele in diesem Jahr

Der HC TuRa Bergkamen tritt in diesem Jahr noch gegen die HSG Gevelsberg-Silschede (1.12.), beim TuS Bommern (9.12.) und gegen Westfalia Halingen (15.12.) an.

In Bommern ist übrigens an einem Sonntagmorgen um 11.30 Uhr Anwurf.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Landesliga:

SuS Kaiserau verpasst vor dem Match gegen Thorsten „Kasalla“ Legat diese große Chance

Meistgelesen