HC TuRa Bergkamen: Auf den Trainer muss der Oberligist zunächst verzichten

dzHandball

Für den HC TuRa Bergkamen beginnt nun die wichtige Testspielphase. Ausgerechnet jetzt fällt Trainer Thomas Rycharski aus.

von Mats-Yannick Roth

Bergkamen

, 27.08.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ohne Trainer Thomas Rycharski bestritt der heimische Handball-Oberligist HC TuRa Bergkamen seinen ersten richtigen Härtetest für die kommende Spielzeit. Nach einer Augen-OP ist der TuRa-Trainer noch mehrere Tage krankgeschrieben. Für ihn saß Co-Trainer Lars Stratmann federführend auf der Bergkamener Bank.Die Partie bei der Ahlener SG ging 24:33 (12:16) verloren.

Jetzt lesen

Beim Drittligisten aus Ahlen zeigten die TuRaner eine sehr engagierte Leistung. Zwar lagen sie beim klassenhöheren Team von Beginn an in Rückstand, allerdings hielt Bergkamen noch längere Zeit den Anschluss. In beiden Halbzeiten wechselte Stratmann nach rund 15 Minuten komplett durch und gab allen Akteuren ihre Spielanteile. Mehrere Alternativen fehlten allerdings noch. Keeper Niklas Walter muss derzeit mit Rückenproblemen ebenso zuschauen wie Kreisläufer Kevin Saarbeck mit Knieproblemen. Auch Neuzugang Laurenz Wefing wirkte noch nicht mit. Dafür hinterließ nach Aussage Stratmanns Rückkehrer Tom Trost gleich mal einen sehr guten Eindruck als Organisator in der Bergkamener Abwehr.

Jetzt lesen

Im Laufe der zweiten Halbzeit setzte sich die Ahlener SG zwar noch ziemlich deutlich ab, trotzdem zog Stratmann nach Spielende ein positives Fazit: „Im Großen und Ganzen war das ein guter Test von uns. Klar gibt es zu diesem Zeitpunkt immer einiges zu verbessern, das wollen wir in den kommenden Wochen angehen.“

Jetzt lesen

Schon heute geht es mit dem nächsten Testspiel der Bergkamener weiter, wenn mit der Ahlener SG II die Verbandsliga-Reserve des letzten Kontrahenten in die Friedrichsbergsporthalle kommt.

Nicht mehr für den HC TuRa Bergkamen auflaufen wird übrigens Edwin Kramaric. Den jungen Kreisläufer hat es beruflich bedingt in Richtung Köln verschlagen. HCT-Trainer Thomas Rycharski bedankte sich noch einmal für den Trainingsfleiß und die sportlich gute Einstellung des 20-Jährigen.

HCT: Stork, Banaschak – Dam. Nowaczyk, Roßfeldt, Wagner, Terbeck, Webers, Kurschus, Stukalin, Kauer, Trost

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt