Hannah Gragen in bester Spiellaune doppelte Westfalenmeisterin

dzBillard

Das kann sich sehen lassen: Nach dem Gewinn des Westfalenmeister-Titels in der Disziplin 9-Ball spielte Hannah Gragen vom PSV Unna auch im 10-Ball ganz groß auf.

von Thorsten Teimann

Unna

, 13.11.2018, 13:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der nächste Titel für die Billardspieler des Postsportvereins Unna. Beim zweiten Teil der Billard-Westfalenmeisterschaften im Dortmunder „Interpool“ sicherte sich Hannah Gragen in der Altersklasse U19 im 9-Ball den Sieg und damit den Titel. In der Disziplin 14/1 wurde sie zudem noch Zweite.

Vereinskollege Birk Orendi schaffte im 9-Ball in der männlichen Jugend U17 den Sprung aufs Podium und wurde Dritter. Der fünfte Platz ging hier an Ty Brook Tidswell - ebenfalls PSV Unna.

Aufgrund der guten Ergebnisse dürfen sich Birk Orendi und Hannah Gragen berechtigte Hoffnungen auf eine Nominierung für die Deutsche Jugendmeisterschaft 2019 machen.

Schon im ersten Abschnitt der Billard-Westfalenmeisterschaften hatte sich Hannah Gragen den Titel in der Disziplin 10-Ball geschnappt. Im 8-Ball wurde sie Vizemeistzerin.

Birk Orendi ist Westfalenmeister im 8-Ball, Zweiter in der Disziplin 14/1 und jeweils Drittplatzierter im 10- und im 9-Ball.

Ty Brook Tidswell holte im 14/1 den fünften und im 8-Ball den siebten Rang für die Postsportler aus Unna.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Volleyball

Oberadens Timo Brune ratlos: „Als ob auf einmal keiner mehr Volleyball spielen konnte!“

Meistgelesen