Gül-Elfer sorgt für neue Spannung im Titelkampf der Kreisliga A (2)

dzFußball

Knapp mit 1:0 setzte sich der TSC Kamen im Kreisliga-Gipfel gegen den Königsborner SV durch und rückte damit wieder bis auf einen Zähler an den Spitzenreiter heran.

von Dirk Berkemeyer

Kamen

, 16.02.2020, 19:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kreisliga: TSC Kamen - Königsborner SV 1:0 (0:0).

Ein eher enttäuschendes Spitzenspiel sahen die weit mehr als 300 Besucher am Sonntagnachmittag in Kamen.

Vieles von dem, was die Partie im Vorfeld versprochen hatte, blieb während der insgesamt fast 100 Minuten an der Gesamtschule aus.

Und das lag keinesfalls am böigen Wind sondern vor allem an den beteiligten Protagonisten, die nicht ansatzweise ihrem Können zeigten.

Gut 300 Zuschauer sahen die Partie.

Gut 300 Zuschauer sahen die Partie. © Pal

„Zu unentschlossen, nicht willensstark und auch nicht wirklich zielstrebig“, befand KSV-Übungsleiter Andy Feiler nach der Partie und brachte es damit ziemlich genau auf den Punkt.

Der Tabellenführer wirkte gegen die personell arg gebeutelte Kamener Mannschaft nicht so souverän, wie es im Vorfeld zu vermuten gewesen wäre.

Jetzt lesen

Kamens Neu-Trainer Tutku Tekkanat hatte mit Björn Kempe und Yasin Gider zwei „neue“ Leute aus dem Hut gezaubert, die dem Kamener Spiel mit ihrer Routine sehr gut taten.

Mit zunehmender Spieldauer wurde der KSV zwar optisch überlegener, hatte aber Pech, dass Daniel Duda sich in der 75. Minute ein Foul im Strafraum leistete.

Den fälligen Elfer verwandelte Volkan Gül sicher, und sorgte damit für kollektiven Jubel beim Heimpublikum.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

TSC Kamen - Königsborner SV

TSC Kamen - Königsborner SV
16.02.2020
/
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal
TSC Kamen - Königsborner SV© Pal

„Wir haben gezeigt, dass es uns noch gibt und wir leben“, sprühte es nach dem Schlusspfiff nur so aus Tekanat heraus.

In der Tabelle hat der TSC einen Punkt Rückstand, auf den KSV, aber auch noch ein Nachholspiel zu bestreiten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball:
Coach Rau vom Landesligisten SuS Oberaden II befürchtet: „Das wird eine Leerlauf-Saison“