GSV Fröndenberg rüttelt kräftig am Rünther Thron

Basketball

Der letzte Spieltag der Hinrunde bringt in der Basketball-Bezirksliga das absolute Spitzenspiel. Im Derby hat es der Tabellenführer TLV Rünthe mit dem GSV Fröndenberg zu tun.

von Christoph Golombek

Kreis Unna

, 17.01.2019, 13:53 Uhr / Lesedauer: 2 min
GSV Fröndenberg rüttelt kräftig am Rünther Thron

Markus Jochimsen und der TLV Rünthe treffen am Sonntag im Spitzenspiel auf den GSV Fröndenberg. © awa

Herren, Oberliga: TVG Kaiserau – Witten Baskets.

Die TVG-Herren sind nach der enttäuschenden Leistung gegen das Tabellenschlusslicht aus Boele-Kabel auf Wiedergutmachung aus. Gegner Witten Baskets steht mit fünf Siegen im gesicherten Mittelfeld, übermächtig sollten die Gäste aber nicht sein. Mit der Unterstützung der Fans soll mal wieder ein Sieg her, um den Abstand zu den Nicht-Abstiegsplätzen nicht zu groß werden zu lassen. Sa. 20.00

Herren, Bezirksliga: TLV Rünthe – GSV Fröndenberg.

Optimistisch gehen die Basketballer des GSV Fröndenberg in diese Spitzenspiel. „Wir werden unsere gesamten taktischen Möglichkeiten und unsere spielerische Intelligenz abrufen müssen, aber wir sind optimistisch, dass wir am Ende als Sieger vom Platz gehen werden“, gibt sich Christian Arlt vom GSV optimistisch. Die Devilz sind mittlerweile vier Spiele ungeschlagen und grüßen weiter von der Tabellenspitze. Klar, dass der TLV Tabellenplatz eins um jeden Preis verteidigen will. So. 18.00

TV Unna – TuS Bad Sassendorf.

Durch eine 64:80-Niederlage wurde die Mini-Serie des TV Unna am vergangenen Wochenende beendet. Nun ist Kellerkind TuS Bad Sassendorf zu Gast in der Kreisstadt und der TVU kann den Abstand zu den Abstiegsrängen mit einem Sieg weiter vergrößern. Fr. 20.15

Risse Baskets Soest – TVG Kaiserau 2.

Ohne Unterstützung aus der ersten Mannschaft muss die TVG-Reserve nach Soest fahren. Gegen das noch sieglose Tabellenschlusslicht sollte allerdings dennoch ein Sieg möglich sein, der den TVG endgültig ins gesicherte Mittelfeld führt. Sa. 18.00

BSC Kamen – TuS 59 HammStars 3.

Ernüchterung beim BSC Kamen, der durch die Niederlage im Kellerduell bereits vier Punkte Rückstand zum rettenden Ufer hat. Gegner am morgigen Samstag isr „nur“ der Tabellenzweite aus Hamm gegen den der BSC als klarer Außenseiter in die Partie geht. Dennoch wollen die Kamener nicht aufstecken und hoffen den Favoriten ein wenig zu ärgern. Sa. 20.00

Damen, Landesliga: TVG Kaiserau – Schwerter TS.

Nach zwei knappen Auswärtsniederlagen wollen die Kaiserauer Damen im Heimspiel gegen den Nachbarn aus Schwerte in die Erfolgsspur zurückkehren. Nach zwei Niederlagen in Folge müssen die TVG-Damen den Blick in Richtung Tabellenkeller richten. Die Gäste aus Schwerte befinden sich Mitten im Abstiegskampf und sind nur vier Punkte schlechter als die TVG-Damen. Sa. 18.00.

Damen, Bezirksliga: GSV Fröndenberg – SC Union Lüdenscheid.

Die Damen des GSV Fröndenberg haben bislang noch keine Punkte in der Basketball-Bezirksliga einfahren können. Gleiches gilt jedoch auch für den Gast aus Lüdenscheid, sodass die Zuschauer ein spannendes Duell auf Augenhöhe erwarten können. „Neues Jahr, neues Glück. Wir hoffen, dass sich unser Punktekonto nach dem Spiel endlich geändert hat“, gibt sich Annika Kösters vom GSV Fröndenberg optimistisch. So. 16.00.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen