Grüne Karten für mehr Fairness auf den Plätzen

dzFußball

Der Junioren-Staffeltag des Kreises Unna/Hamm war mit 70 Vereinsvertretern gut besucht. Probleme bereitet aber der Mangel an Schiedsrichtern.

von Michael Neumann

Kreis Unna

, 08.09.2019, 16:13 Uhr / Lesedauer: 2 min

Knapp 70 Vereinsvertreter waren dem Aufruf des Kreisjugendausschusses des Fußballkreises Unna/Hamm zur Teilnahme am Staffeltag der Junioren ins Vereinsheim des TuS Lohauserholz gefolgt.

Zum Auftakt berichtete Vorsitzender Ulrich Ritter, dass der Kreis Unna/Hamm mit rund 380 Mannschaften, davon 22 überkreislich, zu den Top-Verbänden des FLVW gehört. Keine Änderung gab es bei den Posten der Staffelleiter. Neu im Vorstand dabei sind Frank Kufen als Koordinator im Mädchenfußball und Jörg Fürstenau als Supervisor für das Internet. Bei jedem Problem ist zuerst der Kontakt mit dem jeweiligen Staffelleiter zu suchen, erst danach sollte Thomas Trahe als Koordinator Spielbetrieb kontaktiert werden.

In Vertretung von Schiedsrichterwart Thorsten Perschke verkündete sein Stellvertreter Stephan Polpaltz den Aufstieg von Philipp Werner (Hammer SC) zum Schiedsrichter in die Oberliga. Dort bildet er zusammen mit Lukas Sauer das ranghöchste Duo des Kreisverbands. Thomas Trahe wies darauf hin, dass in dem Fall, wenn sich die Mehrzahl der Vereine für eine Abschaffung der Qualifikationsrunden aussprechen würden, für die Neueinteilung der Spielklassen die Tabellen der Saison 2018/19 zur Hilfe herangezogen werden.

Trotz intensiver Bemühungen ist die Zahl der Schiedsrichter mit 226 weiter rückläufig. Nach Möglichkeit soll ab den D-Jugendspielen Schiris eingesetzt werden. Alle Vereine werden bei der Neurekrutierung aktiv um Mithilfe gebeten. Erste Möglichkeit bietet der Schiri-Lehrgang, der vom 13. bis 27. September in der Mensa der Regenbogenschule in Bergkamen-Rünthe durchgeführt wird.

Grüne Karten für mehr Fairness auf den Plätzen

Thomas Trahe warb für mehr Fairness auf den Plätzen. © neumann

Mit der Verteilung von rund 250.000 Grünen Karten durch den DFB nimmt auch der Kreis Unna/Hamm zum ersten Spieltag am 14. September an einer Fairplay-Aktion für G bis E-Junioren teil. Die Grüne Karte wird nach der Gegner-Begrüßung von den Kids an die Eltern weitergeben. Sie steht für „Danken statt Zanken“, „Vergnügen statt Rügen“, „Loben statt Toben“, „Erlebnis statt Ergebnis“ und „Vorbild statt Fuchsteufelswild“. Damit soll den aufgekommenen und gestiegenen Auseinandersetzungen durch Eltern und Begleiter während des Spiels entgegengewirkt werden. Koordinator Thomas Trahe bat um Anfertigung entsprechender Übergabefotos durch die Vereine zur Veröffentlichung auf der Homepage.

Beim Staffeltag wurde zudem die Auslosung des Kreispokals der B-Juniorinnen vorgenommen. DasErgebnis: TuS Germ. Lohauserholz spielt gegen Hammer SpVg und TuS Westfalia Wethmar gegen JSG Unna/Billmerich. PSV Bork und TSC Kamen erhielten ein Freilos. Bork spielt gegen die Gewinner der Partie Wethmar/JSG und Kamen gegen die Gewinner aus Lohauserholz gegen HSV.

Da bei den C-Juniorinnen nur fünf und bei den D-Juniorinnen nur vier Teams gemeldet sind, wird der Kreispokal dort in einer Turnierform ausgespielt. Am 16. November finden die Endspiele des Kreispokals der A- bis C-Junioren auf der Platzanlage des SVE Heessen statt. Der SuS Kaiserau ist am 11. Juni 2020 Ausrichter der Endspiele bei den E- und D-Junioren.

Ab Januar 2020 erfolgt die Kontrolle der Spielberechtigung der Spieler durch die Überprüfung der Lichtbilder bei fussball.de. Supervisor Jörg Fürstenau wird für die Vereine auf der Homepage noch eine entsprechende PowerPoint-Präsentation erstellen mit Hinweisen, Arbeitsrichtlinien und Einblick in die Datenschutzverordnung.

Bis zum 13. September können dem Ehrenamtsbeauftragten Ulrich Rolfing noch Kandidaten für die Auszeichnung „das junge Ehrenamt“ im Alter von 18 bis 30 Jahren genannt werden. Verliehen wird die Auszeichnung beim Ehrenamtsfest am 5. Dezember.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (2):

TuRa-Coach Berger: „Meine persönliche Bilanz gegen den BSV Heeren ist miserabel!“

Meistgelesen