Großkreutz setzt SSV taktisch matt

dzFussball

Weltmeister steht beim Spiel des SSV Mühlhausen gegen VfL Kemminghausen an der Seitenlinie.

von Werner Hahn

Unna

, 08.10.2018, 16:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dass der SSV Mühlhausen-Uelzen in den letzten Jahren nicht sonderlich gut in die jeweilige Saison gestartet ist, ist kein Geheimnis. Aber nach neun von 34 Spieltagen so schlecht in die Gänge zu kommen, das ist schon eine besondere Situation.

Bereits fünf Punkte Rückstand trennen das Team von Dirk Eitzert vom rettenden 14. Tabellenplatz. „Der VfL Kemminghausen hatte anders als meine Elf die Zeichen der Zeit erkannt. Da war Leidenschaft und die notwendige Aggressivität erkennbar, was ich bei meiner Mannschaft vermisst habe. Wir haben uns heute wie ein Absteiger präsentiert“, lautete das ernüchternde Statement von Dirk Eitzert.

Und das hängt vermutlich auch mit Weltmeister Kevin Großkreutz zusammen, der am Spielfeldrand an der Seite von VfL-Trainer Reza Hassan die Gastmannschaft betreute. Hassani hatte bei Großkreutz, der mittlerweile beim KFC Uerdingen spielt, angeklingelt. „Die Entscheidung ist relativ schnell gefallen“, sagt Großkreutz, der sein Verhältnis zu dem 36 Jahre alten Übungsleiter als „echte Freundschaft“ bezeichnet. „Wir haben eine sehr ähnliche Vorstellung von Fußball. Offensiv, mutig, mit hohem Pressing.“ Auch dies sei ein Grund gewesen, warum er Großkreutz gefragt habe, sagt Hassani. „Er hat taktisch viel drauf, da ergänzen wir uns sehr gut.“

Für den SSV Mühlhausen geht es am kommenden Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim SV Horsthausen weiter. Vielleicht sind dann Philipp Hoffmann, Berat Özgüc und auch Sebastian Schnee wieder einsatzbereit.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A

Diese vier Teams warten im Titelrennen auf den nächsten Fehltritt der Konkurrenz

Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Trainer-Beben in der Bezirksliga: Hassani und Großkreutz wechseln innerhalb der Liga den Job

Hellweger Anzeiger Marc Woller

„Keine gemeinschaftliche Basis“: Das sind die Gründe für den Rücktritt von Marc Woller

Meistgelesen