Gleich an drei Orten wird am Wochenende um die Kreismeisterschaft gespielt

dzTischtennis

Die heimischen Tischtenniscracks greifen Samstag und Sonntag zum Schläger, um sich bei den Kreismeisterschaften möglichst weit von zu platzieren.

von Horst Reinecke

Kreis Unna

, 13.09.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf eine Rekordbeteiligung hoffen die diesjährigen Veranstalter der Tischtennismeisterschaften des Kreises Dortmund/Hamm an diesem Wochenende.

Mit mehreren 100 aktiven Spielerinnen und Spielern rechnet der Veranstalter TuWa Bockum-Hövel, der aus diesem Grund in die große Sporthalle der Friedensschule, Josef-Wiefels-Straße, nach Hamm umgezogen ist. Mit einem großen Teilnehmerkontingent reisen die Tischtennisfreunde Bönen an. Neuzugang Numan Yagci, Jonas Reich und die „Youngster“ Jonas Mittermüller, Theo Velmerig, Niklas Brackelmann, Tim Heyer und der erst 16-jährige Tyson Tan Hasse messen sich unter anderem mit der Konkurrenz der Zweitligisten GW Bad Hamm und dem BVB Dortmund.

Jan Unkhoff und Ludger Ostendarp vom NRW-Ligisten GSV Fröndenberg nehmen mit großen Titelambitionen an den Meisterschaften des Kreises Lenne-Ruhr teil. Ausrichter ist die TTG Menden, die das Turnier in der Bonifatiushauptschule Menden austrägt. Im Schüler- und Jugend-Wettbewerb kann sich Nils Scharwath vom GSV gute Siegchancen ausrechnen.

Die Spieler des Landesligisten TTC Rünthe und des Bezirksligisten TuRa Bergkamen kämpfen um die Kreistitel bei den Meisterschaften des Kreises Südmünsterland. Veranstaltet wird das Turnier von den TTF Lünen in der Realschule Altlünen, Rudolph-Nagell-Straße 23.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfußball

Erstes Fazit: So sehen die Fußballvereine die Qualifikationsrunden der Junioren

Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Schock-Diagnose für Philipp Kohlmann - auch Großkreutz wünscht gute Besserung

Meistgelesen