Gegen diese Mannschaft läuft Landesligist SuS Kaiserau als Favorit auf den Platz

dzFußball

Bereits am Freitag, 11. Oktober, (Anstoß 19.15 Uhr) setzt der SuS Kaiserau die Spielzeit 2019/2020 mit einem Heimspiel am Sportcentrum fort.

von Werner Hahn

Kamen

, 10.10.2019, 11:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf den ersten Blick eine machbare Aufgabe für die Schützlinge von Jörg Lange, bildet doch der Aufsteiger aus Herten mit gerade einmal einem Zähler auf der Habenseite das Schlusslicht im Ranking der Landesliga (3). Einen Grund jedoch, die Langenbochumer an dieser Tabellenkonstellation zu messen, das könnte sich als Schuss in den Ofen erweisen. Die Schwarz-Gelben sind in jedem Fall gut beraten, den Blau-Weißen mit dem gebührenden Respekt zu begegnen. So verlor die Elf von Pascal Kötsch am vergangenen Sonntag ihr Heimspiel recht unglücklich mit 0:1 gegen den SV Horst-Emscher. Dabei sah Michael Baryga in der Schlussphase wegen wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte, wird infolgedessen heute Abend im Kamener Westen fehlen.

Jetzt lesen

„Blau-Weiß Langenbochum stellt eine robuste Mannschaft, die sicherlich stärker ist, als es der aktuelle Tabellenplatz aussagt. Es wäre ein Trugschluss, wenn wir die Mannschaft daran messen würden“, sagt SuS-Coach Lange. „Andererseits sind wir auch selbstbewusst genug, diese Aufgabe entsprechend anzugehen. Mit einem weiteren Sieg hätten wir 16 Punkte auf dem Konto, eine gute Basis bis zum Ende der Hinrunde“, so Übungsleiter. „Hinter dem Einsatz von Michael Seifert, Marcel Vieregge und Julian Kropp stehen noch einige Fragezeichen. Auf Kevin Weiß werden wir wohl noch einige Zeit verzichten müssen, der sich in einem Spiel unserer Reserve erneut verletzt hat. Dafür steht Daniel Milcarek nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub wieder zur Verfügung“, so Lange abschließend.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen