Gegen den deutschen Vizemeister glänzt der EC Bergkamen in der Defensive

dzEishockey

Zu einem Sieg hat es für die „Bärinnen“ beim Doppelspieltag gegen ESC Planegg-Würmtal war nicht gereicht, dennoch war Trainer Kai Bürger sehr zufrieden.

Bergkamen

, 05.01.2020, 14:10 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gegen den aktuellen Tabellenführer und amtierenden deutschen Vizemeister ESC Planegg-Würmtal zeigte der ersatzgeschwächte EC Bergkamen sowohl am Samstag als auch am Sonntag eine gute Leistung. Bemerkenswert: In beiden Spielen sprachen die Schiedsrichter insgesamt nur eine Zeitstrafe aus - und die traf den Gast aus Bayern. „Es waren wirklich zwei sehr faire Spiele, in denen wir natürlich sehr auf unsere Defensive gesetzt haben. Planegg musste so über die Außen kommen, hat sich so aber nur wenige Chancen herausgespielt“, lobte Trainer Kai Bürger.

Jetzt lesen

Am Samstag ging der Favorit zwar früh in Führung, doch gegen die leidenschaftlich kämpfenden „Bärinnen“ fanden sie in der Folge nur selten ein Mittel, um ihre spielerische Überlegenheit auch in etwas Zählbares umwandeln zu können. „Wir haben das richtig gut gemacht“, so noch einmal der Coach, der vor allem die Moral seine Truppe hervorhob. „Das letzte Drittel haben wir sogar für uns entschieden. Obwohl sich die Niederlage da ja bereits abgezeichnet hat, steckte niemand den Kopf in den Sand und kämpft vorbildlich weiter.“ Den Ehrentreffer erzielte Alena-Laura Hahn.

Am Sonntag beim zweiten Duell dann ein unverändertes Bild: Planegg hatte mehr Spielanteile, musste aber gegen die ECB-Abwehr schon mächtig kämpfen, um Treffer zu erzielen. „Keine Frage: Der Sieg von Planegg geht natürlich in Ordnung, doch der ESC hat es sich hier sicher deutlich einfacher vorgestellt“, bilanzierte Bürger.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es in Memmingen weiter. „Da können wir dann hoffentlich einmal komplett auflaufen. Mal sehen, was dann für uns herausspringt“.

Gegen den deutschen Vizemeister glänzt der EC Bergkamen in der Defensive

Trainer Kai Bürger war zufrieden. © pal

Statistik:

Spiel am Samstag: EC Bergkamen - ESC Planegg-Würmtal 1:3 (0:2, 0:1, 1:0)

ECB: Surke, Wirt - Lübbert, Becker, Weltermann, Belo, Blase, Masperi, Hahn, Graeve, Mende, Scholl, Maka

Tore: 0:1 (3.), 0:2 (19.), 0:3 (38.), 1:3 (46.) Hahn

Strafen: Keine

Spiel am Sonntag: EC Bergkamen - ESC Planegg-Würmtal 0:3 (0:2, 0:0, 0:1)

ECB: Surke - Lübbert, Becker, Weltermann, Belo, Blase, Masperi, Hahn, Graeve, Mende, Scholl, Maka

Tore: 0:1 (5.), 0:2 (9.), 0:3 (43.)

Strafen: ECB 0 Minuten - Planegg 2 Minuten

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen