Fußballer sieht Rot und wird gleich vom „Dienst“ suspendiert

dzFußball

So schnell kann es gehen. Ein Fußballer aus dem Kreises Unna/Hamm hat sich jetzt in einem Testspiel eine Platzverweis eingehandelt. Für seinen Trainer eine „dumme Aktion“ - mit Folgen.

Kreis Unna

, 27.07.2020, 16:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es sollte ein Testspiel auf freundschaftlicher Basis sein, als sich am Wochenende die Bezirksligisten Hammer SpVg II und Westfalia Wethmar gegenüberstanden. Doch nach Spielschluss geriet die Hammer 1:3-Niederlage eher in den Hintergrund und eine Personalie in den Vordergrund.

Jetzt lesen

Für den Aufreger des Spiels habe nach Presseberichten in der Schlussphase der Hammer Uriel Lleshaj gesorgt. Der wurde nach einer Tätlichkeit gegen einen Gästespieler des Platzes verwiesen. Bitter!

Trainer der Hammer SpVg II greift hart durch

Für den gerade erst neu installierten HSV-Trainer Robin Grosch war das aber Grund genug, um am Ende richtig hart durchzugreifen. „Das war dumm und völlig unnötig. So etwas kann ich nicht zulassen“, echauffierte sich der Coach der Reserve im Bericht einer Zeitung. „Nach einer kurzen Rücksprache mit unserer sportlichen Leitung haben wir Uriel Lleshaj dann suspendiert“, erklärte Grosch darin. „Das nicht nur temporär, sondern auf Dauer.“

Klassenerhalt als Schlusslicht nur Corona-bedingt

Mit der Leistung der Mannschaft sei der Coach nur 50 Minuten zufrieden gewesen. Dann sei sei Team eingebrochen.

Die Reserve der Hammer SpVg hat in der abgelaufenen Saison nur Corona-bedingt als Schlusslicht der Bezirksliga (7) die Klasse gesichert. Zuvor hatte sich das Team bereits aus der Landesliga zurückgezogen. Mit Robin Grosch versucht der Verein, Ruhe ins Team zu bekommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen