Das frühe Tor im Spiel beim VfR Sölde hat der SG Massen in die Karten gespielt. Mit Björn Scharfe steht der erste Neuzugang fest - und es gibt noch ein weiteres Gespräch.

von Dirk Berkemeyer

Massen

, 10.12.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

23 Zähler, eine ausgeglichene Tordifferenz von 28:28-Treffern und ein guter zehnter Rang stehen nach Abschluss der ersten Saisonphase für die SG Massen auf dem Zettel. Die Mannschaft von Marco Köhler machte mit dem knappen 1:0 in Sölde den insgesamt sechsten Saisonsieg perfekt und hat sich damit ruhige Weihnachten beschert.

Jetzt lesen

„Das war von Beginn an sehr diszipliniert und vor allem zielstrebig“, freute sich Köhler. Zudem erwischte Massen mit dem frühen Tor von Björn Duve in der zweiten Minute einen Traumstart. „Das hat uns sicher in die Karten gespielt, danach konnten wir Sölde agieren lassen.“ Den Dortmundern fiel aber herzlich wenig ein, um die gut organisierte Deckung der Gäste in Gefahr zu bringen.

Jetzt lesen

Trotz des frühen verletzungsbedingten Ausscheidens ihrer Torschützen hatten die Gäste von der Sonnenschule somit wenig Mühe, den „Dreier“ nach Hause zu bringen. „Hätte man mit vorher gesagt, dass wir Weihnachten 23 Punkte haben, hätte ich das sofort unterschrieben“, freute sich Köhler.

Im Winter kann die SGM nun weiter zielstrebig in Richtung Klassenerhalt arbeiten. Mit Björn Scharfe steht eine Neuverpflichtung bereits fest, großartig mehr ist auch nicht geplant. „Ein Gespräch wird es noch geben, mehr aber nicht“, bleibt Köhler geheimnisvoll.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen