Die Fußball-Oberliga zieht Bilanz - „auf Schalke“ beim Meister. Doch da gibt es erste Vereine, die den Sinn diese Tagung anzweifeln.

Holzwickede

, 12.07.2019, 10:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei Currywurst und Pilsken zogen jetzt die Vereine der Fußball-Oberliga Westfalen Bilanz. Unter der Leitung von Staffelleiter Reinhold Spohn wurden allerlei Regeländerungen erläutert. Es kam aber auch die Frage auf, ob der Staffeltag überhaupt noch stattfinden müsse.

Peter Knäbel, Direktor des Schalker Nachwuchsleistungszentrums und damit auch für die U23 des FC Schalke 04 zuständig, begrüßte die Vereinsvertreter beim Oberliga-Meister. Dazu zählten neben Georg Schierholz, Vorsitzender des Verbands-Sportgerichts, auch die beiden Vertreter des Holzwickeder SC - Günter Schütte und Hans-Jürgen Kayser.

Der Rückblick mit einem dominierenden FC Schalke war recht schnell abgehandelt. Fairste Mannschaft der Oberliga war Absteiger FC Gievenbeck.

In der neuen Saison dürfen die Vereine vier Wechsel während eines Spiels vornehmen. Zudem können Schiedsrichter nun auch den Betreuern oder Trainern Gelbe und Roten Karten zeigen. Die sind dann auch visuell verwarnt, was auch für alle - auch die Zuschauer - sichtbar sein wird.

Spielverlegungen sind ab sofort auch nach vorne bis zum Donnerstag möglich. Dabei ist das Einverständnis beider Vereine vorausgesetzt. Staffelleiter Spohn ergänzte dabei aber sofort, dass Spielverlegungen nicht dazu dienen, um gesperrten Spieler auf einem anderen Wege wieder zu entsperren. „Darauf werde ich ein genaues Auge werfen“, kündigte Spohn an. „Ist vdas der Fall, dann gibt es von mir keine Zustimmung.“

Gelbe Karten werden indes nach dem letzten Spieltag wirkungslos, sodass betroffene Akteure bei eventuellen Auf- und Abstiegsspielen auf jeden Fall eingesetzt werden können.

Abschließend stellten vor allem die Vereine aus dem Siegerland - hier die SF Siegen und der TuS Erndtebrück - den Staffeltag der Oberliga infrage. Es mache in ihren Augen wenig Sinn, wenn allein die Anreise länger dauere, als die eigentliche Sitzung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Kevin Großkreutz sieht in der Bezirksliga Rot - hier gibt´s die Gründe

Hellweger Anzeiger Fußball-Oberliga

HSC-Kapitän Nils Hoppe: „Wir müssen uns an anderen Gegnern orientieren“

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Darum wechselte sich Billmerichs Trainer Flurim Ramaj beim 1:1 selbst ein

Meistgelesen