Elfmeter in der Schlussminute erlöst den SSV Mühlhausen

dzFußball

Sieg in der Schlussminute! Der SSV Mühlhausen setzte sich am Sonntag mit 3:2 bei der Reserve des SC Aplerbeck durch.

von Dirk Berkemeyer

Mühlhausen

, 20.09.2020, 18:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bezirksliga: ASC Dortmund II - Mühlhausen 2:3 (1:1). Durch einen verwandelten Elfmeter in der Schlussminute entführte der SSV Mühlhausen-Uelzen am Sonntag drei wichtige Punkte aus Aplerbeck.

Jetzt lesen

Zum Helden des Tages avancierte Jona Deifuß, der den Strafstoß kaltschnäuzig in die Maschen des ASC-Tores hämmerte. Schon zuvor hatte der quirlige Angreifer eine Top-Leistung abgeliefert und den SSV mit seinem Tor in der 23. Minute 1:0 in Führung gebracht.

Ex-Mühlhausener Pierre Szymaniak im Aplerbecker Team

Das gab dem Spiel der Gäste aber nicht die erhoffte Sicherheit, denn noch vor der Pause konnte Aplerbeck (34.) ausgleichen. Nach dem Wechsel bestimmte der SSV das Geschehen und konnte durch Christopher Simon (66.) erneut in Führung gehen. Aplerbeck gab sich danach aber immer noch nicht geschlagen. Angetrieben vom Ex-Mühlhausener Pierre Szymaniak kamen die Dortmunder in der 74. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter erneut zum Ausgleich.

Jetzt lesen

Mühlhausen war nun in der Pflicht und musste in der Schlussphase alles auf eine Karte setzen. Das klappte ziemlich gut, der SSV schnürte das Heimteam in der eigenen Hälfte ein. Mit der ziemlich letzten Aktion der regulären Spielzeit drang Simon in den Strafraum ein und konnte nur per Foul gestoppt werden. Der Referee zeigte auf den Punkt und Deifuß ließ sich diese Chance nicht entgehen.

Jetzt lesen

„Wenn man alles aufrechnet, hätte Aplerbeck einen Punkt verdient gehabt“, bilanzierte SSV-Co Hubert Tadday. „Wir hatten am Schluss das nötige Quäntchen Glück und haben somit einen guten Saisonstart hingelegt.“

SSV: Mesewinkel-Risse - Stiftel (46. Wycisk), Simon, Camara (82. Schmidt), Pfeffer, Salwik (74. Gretzinger), Hoffmann, Braun, Prothmann, Schröder (56. Akdeniz), Deifuß.

Tore: 0:1 (23.) Deifuß, 1:1 (34.), 1:2 (66.) Simon, 2:2 (74., Elfmeter), 2:3 (90., Elfmeter) Deifuß.

Lesen Sie jetzt