Eine traumhafte Ausbeute erzielten U16-Athleten des SuS Oberaden in Iserlohn

Leichtathletik

U16-Athleten des SuS Oberaden holen bei den Kreismeisterschaften bei sieben Starts sechs Titel. Finlay Prothmann zwei Mal erfolgreich.

Oberaden

von Michael Friehs

, 26.06.2019, 11:17 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eine traumhafte Ausbeute erzielten U16-Athleten des SuS Oberaden in Iserlohn

Die Startgemeinschaft Seseke mit Jette Nellesen, Julia Schlotmann, Zoe Schaffrath und Sarah Ketzler (v.l.) durfte sich über den Kreistitel freuen. © privat

Mit einer traumhaften Ausbeute von sechs Kreismeister-Titeln bei sieben Starts kehrten die U16- Leichtathletinnen und -athleten des SuS Oberaden aus Iserlohn zurück.

Unglücklicher Termin

Der unglücklich gewählte Termin, nur einen Tag vor den westfälischen Meisterschaften dieser Altersklasse, schreckt offenbar einige Athleten vor einem Start ab, sodass die Teilnehmerfelder an diesem Tag sehr überschaubar blieben. So profitierte aber der 14-jährige Finlay Prothmann im Hochsprung von der mangelnden Konkurrenz, sprang persönliche Bestleistung und wurde mit 1,25m Kreismeister. Mit einem kleinen Augenzwinkern und viel Freude über diesen unerwarteten Erfolg startete Finlay dann später in seiner Paradedisziplin, dem 800m Lauf. Von Beginn an setzte sich der Schüler an die Spitze und führte das Feld souverän an. Die Stoppuhr blieb für ihn bei 2:31,69 Min. stehen, was dicht an seiner persönlichen Bestzeit lag. Platz eins und damit der zweite Kreismeistertitel waren für ihn sicher.

Die 15-jährige Julia Schlotmann wollte an diesem Tag noch ein wenig Wettkampfhärte erlangen, hatte sie sich doch als einzige Athletin des SuS für die westfälischen Meisterschaften über 100m qualifiziert. Mit 13,55 Sek. blieb sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten, setzte sich aber vor der Konkurrenz durch und auch sie wurde Kreismeisterin. Platz drei in diesem Rennen und einen weiteren Podiumsplatz konnte sich Jette Nellesen ergattern. Der SuS-Neuzugang lief in diesem Rennen in 13,78 Sek. durchs Ziel. Einen Kreismeistertitel konnte Jette dennoch nach Oberaden holen. Im Weitsprung sprang sie 4,94m und konnte sich damit ganz oben auf dem Siegerpodest platzieren.

Eine weitere Bestleistung und zudem noch einen Kreismeistertitel konnte Julia Schlotmann feiern. Im Kugelstoßen steigerte sie ihre Bestleistung auf 8,02m.

Im abschließenden Staffellauf über 4x100m starteten Julia und Jette zusammen mit Sarah Ketzler und Zoe Schaffrath für die Startgemeinschaft Seseke. In diesem Lauf ging es lediglich darum, unter Wettkampfbedingen einen guten Lauf für die westfälischen Meisterschaften über die Bühne zu bekommen. Die Wechsel liefen flüssig, ließen jedoch noch ein wenig Luft nach oben. Dennoch konnten die Schülerinnen das Rennen in 53,08 Sek. in ihrer Altersklasse für sich entscheiden und wurden mit einem Vorsprung von über drei Sekunden Kreismeisterinnen.

Nur 24 Stunden Pause bis zum nächsten Start

Keine 24 Stunden später starten die Vier dann im ostwestfälischen Paderborn bei den westfälischen Landesmeisterschaften. Mit einer Zeit von 52,33 Sekunden verbesserten sie ihre diesjährige Bestleistung und wurden für diese Leistung mit Platz neun belohnt. Julia Schlotmann lief zuvor bereits 100m und wurde mit persönlicher Bestleistung von 13,53 Sek. gute 19. von 53 Starterinnen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga
Trainer Tuncay Sönmez vom TSC Kamen im Interview: „Ich traue uns alles zu“
Hellweger Anzeiger Volleyball
Der EVC Massen ist noch ohne Punktgewinn. Bei diesem Gegner soll nun der Bann brechen.
Meistgelesen