EC Bergkamen „vergisst“ im Spiel gegen Berlin das Toreschießen

dzEishockey

In den beiden letzten Heimspielen der Saison hat der EC Bergkamen gegen Berlin eigentlich zumindest auf einen Sieg gehofft. Chancen dafür waren auch da, doch wurden die leider nicht genutzt.

Bergkamen

, 26.01.2020, 14:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit zwei Niederlagen schlossen die „Bärinnen“ ihre Heimspielserie der Meisterschafts-Spielzeit 19/20 ab. Zum erhofften Sieg gegen den Vorletzten hat es leider nicht gereicht. „Aber: Das waren zwei Spiele auf Augenhöhe. Mit etwas mehr Cleverness und Glück hätten wir zumindest einen Erfolg einfahren können“, sagte Trainer Kai Bürger.

Jetzt lesen

Vor guter Kulisse hielten die „Bärinnen“ am Samstag von Beginn an sehr gut mit. „Endlich stand mir der fast komplette Kader zur Verfügung. Der hat durchweg gute Ansätze gezeigt“, freute sich der Coach. Leider „vergaßen“ seine Schützlinge, auch die nötigen Treffer zu erzielen und so hatte Berlin am Ende knapp die Nase vorn.

Jetzt lesen

Auch wenn das Ergebnis eine andere Sprache spricht: Am Sonntag war es noch knapper. Das erste Drittel beendete der ECB nach einem Treffer von Christina Schwamborn mit einer 1:0-Führung. Der Gast glich aus und traf in Bergkamener Überzahl sogar zum 2:1. „Dann haben wir wieder 5:3-Überzahl und lassen zwei Hundertprozentige liegen. In der Schlussphase nehme ich unsere Torhüterin raus und setze damit alles auf eine Karte. Berlin trifft dann kurz vor dem Ende ins leere Tor, das war´s´“, schildert Bürger die entscheidende Phase.

Nun folgen zwei spielfreie Wochenenden, in denen Rebecca Graeve, Lea Badura und Michelle Lübbert mit ihren Nationalteams „unterwegs“ sind. Dann folgt zum Saison-Abschluss der Doppelspieltag in Berlin.

Statistik Spiel Samstag:

EC Bergkamen „vergisst“ im Spiel gegen Berlin das Toreschießen

Die Auswechselbank des ECB war endlich mal wieder gut besetzt. © pal

EC Bergkamen - Berlin 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)

ECB: Surke, Wirt - Lübbert, Badura, Becker, Weltermann, Belo, Topfmeier, Blase, Leveringhaus, Schwamborn, Gruchot, Hahn, Mende, Küsters, Scholl, Maka

Tore: 0:1 (31.), 0:2 (47.)

Strafen: Bergkamen 0 Minuten - Berlin 4 Minuten

Statistik Spiel Sonntag:

EC Bergkamen - Berlin 1:3 (1:0, 0:1, 0:2)

ECB: Surke, Wirt - Lübbert, Badura, Becker, Weltermann, Belo, Topfmeier, Blase, Leveringhaus, Schwamborn, Gruchot, Hahn, Graeve, Mende, Küsters, Scholl

Tore: 1:0 (1.) Schwamborn, 1:1 (22.), 1:2 (44.), 1:3 (60.)

Strafen: Bergkamen 6 Minuten - Berlin 6 Minuten

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball:
Coronavirus: Noch keine Auswirkungen auf den Spielbetrieb im Fußballkreis Unna/Hamm
Hellweger Anzeiger Handball:
TuRa-Trainer Rycharski vor Auswärtsspiel beim Dritten: „Mit uns rechnet doch keiner!“
Hellweger Anzeiger Fußball
Landesligist SuS Kaiserau verlängert mit Jörg Lange und lässt einen Co-Trainer ziehen
Meistgelesen