EC Bergkamen überrascht bei Tabellenführer ECDC Memmingen

dzEishockey

Der EC Bergkamen hat sich im Spiel der 1. Frauen-Bundesliga bei Tabellenführer ECDC Memmingen nicht viel ausgerechnet. Nun kam er überraschend mit einem Punkt nach Hause zurück.

Bergkamen

, 19.01.2020, 16:19 Uhr / Lesedauer: 2 min

1. Frauen-Bundesliga: ECDC Memmingen - EC Bergkamen 6:0 und 4:3 (OV).

Der EC Bergkamen ist auf dem richtigen Weg, denn beim Titelkandidaten gelang es der jungen Mannschaft von Trainer Kai Bürger, einen Punkt zu erkämpfen. Der entscheidende Treffer in der Over Time (Verlängerung) fiel zwei Minuten nach Ende des dritten Drittels, bei dem es überraschend 3:3 gestanden hatte.

Jetzt lesen

„Aber, beide Spiele waren von unserer Seite überzeugend. Alle haben sich an die ausgegebene Taktik gehalten. Zudem war die Teamleistung einfach perfekt. Wenn eine Spielerin einen Fehler gemacht hat, versuchte die nächste eben, diesen zu beheben“ lobte Trainer Kai Bürger.

Schon im ersten Spiel am Samstag hielt die „Bärinnen“ gut dagegen, wurden aber für ihre Bemühungen nicht in Form von Treffern belohnt. So setzte sich der Tabellenführer der nationalen Eliteliga am Ende doch deutlich durch.

Besser sollte es am Sonntag laufen. Michelle Lübbert brachte ihre Farben bereits in der 4. Minute mit 1:0 in Front. Der Favorit konterte durch drei Treffer in Folge und ging so mit einer 3:1-Führung in den letzten Abschnitt. „In der Kabine habe ich meinen Spielerinnen dann gesagt: Treffen wir zum 2:3, bekommt Memmingen das Nervenflattern“, so Bürger. Und er sollte mit seiner Prognose recht behalten. Erneut Lübbert traf zum 2:3 kurz danach besorgte Alena-Laura Hahn das 3:3. „In der Schlussphase haben wir in 5:3-Überzahl sogar die Chance auf den Siegtreffer. Leider fiel der nicht“, schildert der ECB-Coach.

Am kommenden Wochenende folgt nun der Doppelspieltag gegen Berlin. Da soll erneut etwas Zählbares herausspringen.

Statistik Spiel Samstag:

EC Bergkamen überrascht bei Tabellenführer ECDC Memmingen

Trainer Kai Bürger war mit seinem Team sehr zufrieden. © pal

Memmingen - EC Bergkamen 6:0 (2:0, 2:0, 2:0)

ECB: Serbest, Schweiger - Lübbert, Belo, Topfmeier, Blase, Masperi, Leveringhaus, Gruchot, Hahn, Graeve, Küsters, Maka

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (12., 3:0 27.), 4:0 37.), 5:0 (51.) 6:0 (54.)

Strafen: Memmingen 4 Minuten/ Bergkamen 4 Minuten

Statistik Spiel Sonntag:

Memmingen - Bergkamen 4:3 OV (2:1, 1:0, 0:2, 1:0)

ECB: Serbest, Schweiger - Lübbert, Belo, Topfmeier, Blase, Masperi, Leveringhaus, Gruchot, Hahn, Graeve, Küsters

Tore: 0:1 (4.) Lübbert, 1:1 (10.), 2:1 (17.) 3:1 (35.), 3:2 (Lübbert), 3:3 (50. Hahn) - 4:3 (62.)

Strafen: Memmingen 10 Minuten / Bergkamen 10 Minuten

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Reitsport
Verlagshaus Rubens verlost 15 Mal zwei Eintrittskarten für den „Signal Iduna Cup“
Meistgelesen