Dritter Auswärtssieg für Königsborner SV

dzHandball

Auch von der dritten Auswärtsreise in dieser Saison kehrten die Damen des Oberligisten Königsborner SV mit zwei Punkten im Gepäck nach Hause zurück. Bei der HSG EUro gelang ein 29:22 Erfolg.

von Harald Jansen

Unna

, 07.10.2018, 14:04 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auch von der dritten Auswärtsreise in dieser Saison kehrten die Damen des Oberligisten Königsborner SV mit zwei Punkten im Gepäck nach Hause zurück.

In der ersten Spielhälfte hatte das Team von KSV-Trainer Kai Harbach allerdings einige Probleme. Die heimische HSG, die ihre drei vorherigen Heimspiele gewinnen konnte, machte einige einfache Treffer und nutzte dabei technische Fehler der Kreisstädterinnen aus. Zudem war die Chancenverwertung beim KSV zu diesem Zeitpunkt noch klar ausbaufähig.

So waren beide Teams vor der guten Kulisse von rund 250 Zuschauern lange auf Augenhöhe. Mitte der ersten Halbzeit schaffte es Königsborn erstmals, sich beim 8:5 durch Celine Pelz auf drei Treffer leicht abzusetzen. Doch noch gab sich die heimische Spielgemeinschaft nicht geschlagen und glich wieder zum 11:11 aus. „Meine Mannschaft hat in der ersten Hälfte richtig kämpfen müssen“, bemerkte Harbach im Rückblick.

Nach dem Seitenwechsel legte der KSV los und zeigte schnell, wer Herr im Hause war. Mit einer guten Deckung im Rücken und einer starken Sarah Ebel im Tor setzten sich die Blauhemden angeführt von Maike Benden Tor um Tor ab und hatten beim 20:14 schon eine erste Vorentscheidung herbeigeführt. „Die ersten Minuten nach der Halbzeit waren einfach überragend. Danach war der Sieg auch unser“, war Harbach begeistert vom Auftritt seiner Schützlinge nach dem Seitenwechsel.

Ein Sonderlob vom Trainer gab es für Jana Liese, die aus dem Rückraum fünf blitzsaubere Treffer erzielte und ihr bisher bestes Spiel für den KSV machte. In den Schlussminuten bestimmte der KSV die Partie souverän und konnte einen sicheren und verdienten Sieg feiern. Ein Dank gab es vom KSV-Trainer auch für die HSG, die sich als tolle Gastgeber präsentierten. Nach der Pause steht für Königsborn als nächstes am 27. Oktober das Heimspiel gegen den TV Arnsberg an. jan

Königsborner SV: Ebel, Liese (5), Webers (4), N. Hering (1), Mastalerz (1/1), Köppel, Benden (6), Albus, Prasch (2), Weidemann, Pelz (3), Fleckstein (1/1), Eckey, Gerbe (6)

Beste Spielerin: Ebel, Liese, Benden

Torfolge: 5:5, 7:10, 11:13 -14:18, 17:23, 22:29

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball-Oberliga

HC TuRa zeigt vor 350 Fans, dass in der Oberliga durchaus etwas möglich ist